Radio Wienerlied Sendung online




Der aktuelle radiowienerlied.at - Newsletter

Radio Wienerlied intern
60-Minuten Sendung
ca. 56 MB Online Anhören ab 20.1. 0:00
Ausgabe


Zur Website

Zur Sendung

Impressum


Radio Wienerlied ladet am Freitag 25. Jänner von 14- 17h zu einem Flohmarkt und Tag der offenen Tür im Schauraum im Helental. Dort können Sie ein wenig hinter die Kulissen von Radio Wienerlied sehen. Das nehme ich zum Anlass, dass ich den Wienerlied Musikverlag einmal in den Mittelpunkt dieser Sendung stelle. Wir gehen dabei der Frage nach, was macht ein Musikverlag eigentlich? Die Arbeiten sind sehr vielseitig, daher beschränke ich mich auf den Teil der Musikrechte. Die Rechte an einem Titel haben die Leute, die den Titel geschrieben haben, also Komponist, Texter und Bearbeiter.  Wenn bei einem Titel alle Urheber länger als 70 Jahre Tod sind, dann wird das Stück frei und kann ohne Rückfrage neu bearbeitet werden, so dass daraus ein neues Stück entsteht. 
Wichtig ist natürlich, dass ein Musikstück auch verbreitet wird, dazu wird es ja geschrieben. Diese Aufgabe übernimmt der Musikverlag, wenn ihm vom Urheber die Rechte an einem Musikstück übertragen werden. Wir unterstützen die uns übertragenen Werke durch die Radiosendung, viele Lieder haben wir in den Musikbüchern veröffentlicht und mit unserem Musiknotenservice, wo wir die Musiknoten von allen Musiktiteln kostenlos und bei Bedarf in allen Tonarten zur Verfügung stellen, erreichen wir Künstler auf der ganzen Welt. Aufgrund dieser Maßnahmen haben wir inzwischen auch zahlreiche Anfragen für Lieder bekommen, die man nicht mehr als „Wienerlieder“ im klassischen Sinn betrachten kann. Ein typisches Beispiel sind die Titel von Peter Bruckner, die aber auch von unseren Maßnahmen profitieren. 
Ein wesentlicher Teil der Einkünfte eines Verlages kommen aus den Tantiemen, die man bekommt, wenn ein Titel öffentlich gespielt wird. Voraussetzung ist, dass diese Aufführung an AKM, GEMA, SUISSA etc. gemeldet wird und dass man dann den Verlag dazuschreibt, also in unserem Fall der Wienerlied Musikverlag angeführt wird. Nur dann haben unsere Künstler und wir auch wirklich etwas davon. 
Dieses Programm wurde ausschließlich aus Musikstücken vom Wienerlied Musikverlag zusammengestellt, nur bei der 60 Minuten Sendung sind im Ausklang zwei Titel aus der neuen CD von Otto Hablit und der Vorstadtcombo „Weida geht´s“, die im Dezember erschienen ist. 
Es würde mich freuen, wenn wir uns am Freitag im Helenental sehen
Ihr
Erich Zib
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Begrüßungsmarsch Alfred Lehrkinder, Elvira Kotruba Bradlgeiger
Der Wiener Troubadour   Roman Domanig- Roll, T: Walter Herbe, M. Perfler Michael Perfler
Steinriegler Marsch   Karl Por, Josef Hornig, B: Herbert Schöndorfer  Herbert Schöndorfer 
Die Blunzen und die Leberwurscht   Carl Lorens, T: Lorens, Perfler, B: Schöndorfer Michael Perfler
Die Glocke von St. Stefan Theodor Wottitz, Steinschneider, B: Lehrkinder   Alfred Lehrkinder & Marion Zib
Wo i bin gebor´n word´n F.P.Fiebrich, B: Helmut Schmitzberger Bradlgeiger 
Unser Nachwuchs Johann Schrammel, Wiesberg, B:Schöndorfer Herbert Schöndorfer  
Mir haben´s mei Frau g´stohl´n   Alfred Gradinger, Michael Perfler   Michael Perfler, Gradinger- Koschelu
Verlängerung auf 60 Minuten    
I bin a Badnerkind   Robert Haberhauer   Robert Haberhauer 
Das Funkloch Peter Meissner   Peter Meissner
Nur selten findet einer sein Glück   Franz Horacek  Alfred Gradinger & Franz Horacek
I geh in die Rent´n  Peter Bruckner   Peter Bruckner
Der Wiener Cowboy  Hans Denk  Crazy Joe
Das erste nach dem Urlaub is a Schnitzel  Wolfgang Aster, Herbert Svatek  Wolfgang Aster 
Erzherzog Johann Jodler  Volkslied, Marion Zib  Christa Lagler
Geisterstund Otto Hablit  Otto Hablit, Vorstadtcombo
Beserlpark  Otto Hablit  Otto Hablit, Vorstadtcombo