Radio Wienerlied Sendung online




Themen und Titel der aktuellen Sendungen

25.08.2019: Wiener Melange 242
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Gleich der erste Titel meiner heutigen Sendung gibt wieder das Motto vor: "Singt's doch wieder Wiener Lieder". 
Im ersten Teil habe ich tief im Archiv von www.radiowienerlied.at gewühlt und vorwiegend historische Aufnahmen aus der gleichnamigen CD Serie (Detailsausgewählt mit Interpreten die nur noch ganz wenige Eingeweihte oder Liebhaber kennen. Ich gebe gerne auch zu dass bis zu dem Zeitpunkt zu dem ich mit der "Wiener Melange" begonnen habe mir auch viele Namen unbekannt waren. Und doch waren sie zu dem Zeitpunkt der Aufnahmen in ihrem Metier Stars der Szene rund um das Wiener Lied. Ihr müsst entschuldigen, dass die Tonqualität mit dem was man heutzutage gewöhnt ist nicht vergleichbar ist. Ich verwende sie trotzdem in meinen Sendungen sind es doch Zeitdokumente die man nicht vergessen sollte. Vielleicht wird der eine oder andere Musiker der unsere Sendungen hört animiert solche Titel wieder in sein Repertoire aufzunehmen.
Im zweiten Teil habe ich wieder einige Wunschtitel untergebracht beispielsweise das "Fiakerduett (oder "Der Liebeswalzer") mit Eleonore Bauer und Peter Minich, mit Ulli Fessl "Drah di um und lahn di an", mit Walter Heider "Zwei Verliebte in Wien", mit dem Trio Wien den "Kaisermühlen-Blues". Aber auch noch mehrere andere Titel die alle aufzuführen den Rahmen sprengen würde aber in der Playlist zu finden sind.
Wenn Ihr Wünsche oder Anregungen zur "Wiener Melange" habt, dann würde es mich freuen sie Euch erfüllen zu können. Eine Mail an die untenstehende Adresse genügt.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at         
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Singt´s doch wieder Wiener Lieder   K: Karl Föderl, T: Robert Ascher Mizzi Starecek, Rudi Hermann, Schrammel- Terzett 
Rund um den Stephansturm  K: Kreuzberger, T: Kemmeter Philipp und Mina Lambor mit Terzett Pischinger 
I sags, wia´s wahr is  DP Richard Waldemar
A guates Glaserl Wein  DP Huber & Wolfert, Butschetty- Quartett 
Wien is a Sternderl vom Himmel K: Rudolf Kronegger, T: Ludwig Jamöck Edi Stadler, F. Gegenhofer, Lanner Quartett 
I pfeiff auf mei Alte  K+T: Theodor Wottitz Jacques Rotter  
Wiener Schwassa- Marsch DP Lenz & Scheinbauer, Lannerquartett 
Mir zwa von Schottenfeld (Schottenfelder Marsch) DP Niernsee & Hermann, Lanner Quartett
Das Weanaliad is unser Heiligtum K: Lothar Steup, T: Josef Kaderka Karl Jakobi
 Dorfschwalben aus Österreich K: Josef Strauss Wiener Walzer Orchester
Verlängerung auf 60 Minuten    
Fiakerduett (Der Liebeswalzer)  K: Carl Michael Ziehrer, T: Bodanzky, Grünbaum   E. Bauer, Peter Minich
Drah di um und lahn di an (Die Fiakermilli)  DP Ulli Fessl
I bin a Madl von einer eigenen Rass K: Richard Leukauf Angelika Kirchschlager
Zwei Verliebte in Wien K: Harry Harald, T: Hans Haller  Walter Heider
I liassat Kirschen für di wachsen ohne Kern  K: Karl Hodina, T: Walter Pisecker Karl Hodina, Alegre Correa
Kaisermühlen- Blues K: Laubner/ Radovan, T: Hinterberger  Trio Wien
Bei meinem Heurigen K+T: H.Lakits  Helmut Schmitzberger Ges./Akk
Tschecheranten Tango  K: Rudi Luksch, T: Erich Veegh Rudi Luksch
Kleine Melodie aus Wien K: Robert Stolz, T: Aldo von Pinelli Horst Winter



18.08.2019: 100. Geburtstag Prof. Siegfried Lang
Im Mittelpunkt dieser Sendung steht der Musiker, Komponist und Texter Prof. Siegfried Lang, der am 3. August 2019 seinen 100. Geburtstag gehabt hat. Zu diesem Anlass bin ich in den 18. Bezirk gefahren und habe mit dem Jubilar ein Interview im Beisein seiner Ehefrau und seiner Tochter Claudia Lang gemacht. Ich war fasziniert, der Jubilar konnte sich noch in Details an das Interview erinnern, dass ich zu seinem 90. Geburtstag gemacht habe und war ganz einfach geistig sehr rege und wirkte für einen hundertjährigen auch körperlich noch sehr gut. Ja dann habe ich das Interview gemacht, bin 1 Woche auf Urlaub gefahren und im Urlaub hat mich seine Tochter informiert, dass er am 7. August, 4 Tage nach seinem hundertsten für immer eingeschlafen ist. Ich sende in seinem Sinn das Interview trotzdem als eine Art Nachruf. Neben seiner Tätigkeit spez. als Komponist hat Prof. Siegfried Lang etwas einzigartiges geschaffen, denn er war der Verfasser des „Lexikon österreichischer Unterhaltungskomponisten“, wo man über fast alle Komponisten aus dem 20. Jahrhundert Informationen bekommt. Für mich ist dieses Werk ein unverzichtbares Instrument für meine Radiosendung. So etwas hätte ich mir über die Autoren, Sänger und Interpreten auch gewünscht.
Zum Schluss noch ein Musikwunsch und ein Titel der Familie Höllwart aus der CD „Boarisch- Weanerisch“. Mich begeistert ganz einfach, wenn die Bayern mit Freude Wienerlieder singen. Den Ausklang macht das Symphonische Schrammelquintett Wien mit dem Hans Richter Marsch von Johann Schrammel. 
Mich würde es sehr freuen und ich freue mich auch, wenn Radiohörer bei mir anrufen oder mir unter redaktion@radiowienerlied.at ein Mail senden. 
Ihr
Erich Zib     
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Grüass di Gott   K+T: Ernest Ermad/ Peter Heinz Kersten/ Siegfried Lang Peter Heinz Kersten 
A jeder is a Wedel  K: Siegfried Lang, T: Hans Hauenstein  Walter Heider
Das alte Riesenrad     K: Siegfried Lang, T: Peter Herz Rudolf Koschelu
Man sagt…   K: Siegfried Lang, T: Herta Rokos  Chris Ulbertson
Nix dauert ewig K: Siegfried Lang, T: Herta Rokos  Franz Stanner 
Das Denkmal vom lieben Augustin  K: Siegfried Lang, T: Josef Kaderka   Günther Frank, Wiener Solistenorchester
Ja so warns nsre Alten gwohnt K: Rudolf Kronegger, T: Josef Hadrawa  Familie Höllwart  
Hans Richter Marsch  K: Johann Schrammel, T: W. Wasservogel  Symphonisches Schrammelquintett Wien
Verlängerung auf 60 Minuten     
Von der Bastei zum Donauturm  K: Siegfried Lang, T: Karl Sprowaker  Peter Heinz Kersten, Hans Paris Schrammeln
Es ist wunderbar K: Norbert Pawlicki, T: Siegfried Lang  Horst Winter, Orch. Erich Stasik & Velvet Strings
Ein ausgelernter Österreicher  K: Siegfried Lang, T: Peter Herz Herta Aschenbrenner, Altmannsdorfer Schrammelquartett
Wien ist wie eine schöne Frau K: Siegfried Lang, T: Fred Sila  Walter Heider, Malat Schrammeln
Was wirklich zählt K: Siegfried Lang, T: Herta Rokos Günther Frank, Leopold Grossmann
Im Fiakerhimmel   K: Siegfried Lang, T: K. Sprowaker  Die 3 Kolibris
Wenn ich auch nicht mehr bin K: Siegfried Lang, T: Herta Rokos  
Die Leut vom Grund K: Siegfried Lang  Winkelbauer- Seifer
Mensch sein des hast Geld verdienen (Elegie)  K: Kris Kristoffersen, T:vHans Denk Crazy Joe
Der alte Huber von Gumpoldskirchen K: Hans Lang, T: Peter Herz  Herbert Prikopa



11.08.2019: Wiener Melange 241
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
In meiner Umgebung und im Freundeskreis werden immer wieder Andeutungen zu Liedern gemacht aber auch gewünscht. Man kramt dann einen Zettel raus, schreibt sich schnell den Wunsch auf und dann steckt man den Zettel wohin, wo man sicher ist, dass man ihn bis zur nächsten Sendung wieder findet. Dass das in manchen Fällen ein frommer Wunsch ist habe ich diese Woche bemerkt, wo mir eine ganze Zettelsammlung in die Hände gefallen ist. Und so ist diese Sendung zu einem Grossteil zustande gekommen.
Wenn ich zu jedem Titel die dazugehörige Geschichte schreiben wollte käme ein ganzes Buch dabei heraus. Viele Liedtitel sind in die Umgangssprache wie der Titel "Ohne Geld Da Gibt'S Ka Musi" mit Mizzi Starecek & Rudi Hermann eingegangen. So ein Titel ist beispielsweise auch "Ja da kannst halt nichts machen" mit Maria Andergast und Paul Hörbiger, das eine zumindest bei uns in Wien sehr gebräuchliche Redewendung ist.
Bei einem Gespräch mit Freunden ist über die Verkehrspolitik der Wiener Linien (Strassenbahn, Autobus, U-Bahn) gesprochen worden und dabei sind auch die Betriebszeiten zur Sprache gekommen. In früheren Zeiten war es üblich dass über die Linienanzeige ein blaues Schild oder eine blaue Tafel eingeschoben wurde um anzuzeigen dass dies der letzte Zug für diesen Tag war. Nachtlinien gab es ja damals noch nicht und wenn man unbedingt diese Linie benützen wollte musste man bis zum nächsten Tag am Morgen warten oder ein Taxi benützen. Dabei ist mir der Titel "Die letzte Blaue" mit den 3 Kolibris in Erinnerung gekommen.
Am 10. August hat die 19** in Berlin geborene Renate Holm ihren **-ten Geburtstag. Ich habe sie anlässlich einer Prämiere in der Komödie am Kai getroffen und mich daran erinnert, dass sie eigentlich seit Jahrzehnten als Mitglied der Staats- und Volksoper eine starke Bindung zu Wien hat wo sie ja auch wohnt. Um sie auch wieder einem breiteren Publikum in Erinnerung zu bringen habe ich ihr "Wien wird bei Nacht erst schön" ausgewählt.
So könnte ich zu jedem Lied ein Geschichterl schreiben warum ich es in meiner Sendung habe. Aber zwei nicht ganz ernste Titel möchte ich hier noch erwähnen. "Erst kamen die Blusen, die Kleider" gesungen von dem unvergessenen Franz Zimmer und "I Möchte A Floh Sein" mit Erich Zib das bei seinen Veranstaltungen wie beispielsweise der Heurigenfahrt mit Wienerliedern auf dem Donaukanal und der Donau (die jeden Donnerstag um 19.45 Uhr vom Wiener Schwedenplatz startet) immer wieder verlangt wird.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
 
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Mit Herz und Sinn für unser Wien  K: Jos. Schrammel, T: Schmitter  Stadlmayr- Kroupa
Ohne Geld da gibt´s ka Musi  K: Franz Paul Fiebrich, T: Walter Zorn Mizzi Starecek & Rudi Hermann
Ja da kannst halt nichts machen  K: Hans Lang, T: Erich Meder, Costa     Maria Andergast, Paul Hörbiger 
Secht´s Leutln, so war´s anno dreißig (Penzinger Kircherl)   K: Roman Domanik Roll, T:  Franz Allmeder   Franz Schier, Rudi Hofstätter
Bei die Alt´n ist guat g´halt´n  K+T: Helmut Schmitzberger  Walter Horak, Duo Schmitzberger- Hermann Mazurkiewicz
Die letzte Blaue  K: Toni Elsner, T: Karl Grell  Die 3 Kolibris (Rudi Ratzer, Karl Charamsa, Rudi Schaupp) 
Wien wird bei Nacht erst schön  K: Robert Stolz, T: Wilhelm Sterk   Renate Holm 
Kleines Schwipserl   K+T: Frank Filip     Hans Moser  
Mei Doktor is der Hauer  K: Rudi Luksch, T: Michael Salmen Rudi Luksch, Rudi Koschelu jun. 
Weinhauer Polka  K: Norbert Pawlicki   Babinski Schrammeln
Verlängerung auf 60 Minuten    
Im Vorstadtbeisl  K+T: Alois Loidl Die Weltpartie
Ja, das sind halt Wiener G´schichten K: Hans von Frankowski, T: Erich Marischka   Peter Heinz Kersten
Du bist mein Pupperl  K+T: Clemens Schaller   Clemens Schaller
Erst kamen die Blusen, die Kleider  K: Rudolf Nelson, T: Willy Wolff  Franz Zimmer 
I möcht a Floh sein K: Plattner, T: Kurt Stöfka Zib- Oslansky  
Telefonbuchpolka  K: Georg Kreisler    Weigel   Hojsa- Emmersberger 
Was man net im Kopf hat   Willy Fantel, T: Hedy Slunecko Kaderka Harry Steiner
Wenn die Deutschmeisterkapell´n K: Hans Lang, T: Martin Costa, Erich Meder  Gretl Schörg
Grüß mir mein Wien K: Emmerich Kalman, T: Brammer, Grünwald Karl Terkal  
Bleib a Mensch  K: Kurt Svab, T: H. Suchanek  Hernalser Buam  



04.08.2019: Zu Gast bei Radio Wienerlied- Michael Perfler
Lieber Wienerliedfreunde!
Danke für die Rückmeldungen zu meiner letzten Sendung im Juli, mein Sohn Tobias und ich haben uns sehr über die lobenden Worte gefreut.
Dieses Mal durfte ich unseren lieben Kollegen Michael Perfler bei meiner 2. Radiosendung "Zu Gast bei Radio Wienerlied" bei mir im Helenental begrüßen. Allen Zuhörer unserer Radiosendung ist er bereits ein Begriff und nach 12 Jahren der Zusammenarbeit ist eine wahre Freundschaft entstanden. Viele seiner Veranstaltungen tritt Michael mit meinem Vater, Erich Zib, auf und manchmal sind wir auch im Trio. Die CDs "I bin a Wiener Troubadour" und "Wie schnell vergeht die Zeit" wurden bei Radio Wienerlied herausgebracht und sind auch hier erhältlich und einige Lieder daraus haben wir auch in die Radiosendung eingebaut. 
Mehr Infos zu Michael Perfler finden Sie auf www.perfler-arts.com und auf Youtube einen Beitrag mit dem Lied "Ein Liebeslied in weanerisch". 
In meiner Sendung durfte ich auch meine ersten Liedwünsche erfüllen, für eine liebe Dame aus Baden, die erst kürzlich mit dem Fahrrad beim Schauraum stehengeblieben ist und erstaunt war, dass es "Die Fichte" auch gesungen gibt, in der Sednung von Agnes Palmisano. Und auch der Hr. Wolf hat mich im Helenental besucht und sich den "Nordexpress" gewünscht. 
Ihre Marion Zib- Rolzhauser
Tel.: 0664-3237792
marion@radiowienerlied.at 
                 
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Die Blunzen und die Leberwurscht Carl Lorens    Lorens, Perfler    H. Schöndorfer Michael Perfler    
Die alte Brieftaube Alfred Gradinger    Michael Perfler Alfred Gradinger & Franz Horacek, Michael Perfler
Ein Liebesliad in Weanarisch   Herbert Bäuml    Michael Perfler Michael Perfler  
Wein auf Krankenschein  Alfred Gradinger Trio Wien 
A alter Weaner Volksweise Trio Wien  
Handy Couplet   Heinz Riemer    Heinz Riemer, E. Zib Erich Zib & Michael Perfler    Marion & Erich Zib
Der alte (Ge)wien(n)er  Rudi Koschelu    Michael Perfler   Michael Perfler  
Hechtl- Marsch Anton Hechtl   Vindobona Schrammeln
Verlängerung auf 60 Min.    
Ham kummst  Seiler & Speer  Seiler & Speer
A guater Tropfen- dreimal täglich Hermann Leopoldi    Salpeter  Ingrid Diem & Clemens Schaller 
Mein Feuerzeug Hans Lang    Erich Meder Hans Moser
Der Mann mit dem schwarzen Bart  Trojan Welisch    Kurt Karsten Heinz Conrads 
Die Fichte  Oskar Kanitz, Ida Sinek, Hugo Wiener, Theodor Wottitz  Agnes Palmisano    Fuchsberger, Havlicek, Sulzer, Uhler, Paul Gulda, Stippich
Nordexpress  Victor Holländer    Julius Freund   Franz Zimmer  
                    
                  
              
                
              
               
          

 


28.07.2019: Wiener Melange 240
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Wer eine Wiener Melange zubereiten will, der muss sich um eine gute Mischung von Kaffee und Milch bemühen, oben drauf kommt aufgeschäumte Milch auf die ab und zu noch Kakaopulver gestreut wird. Gelegentlich wird für den Gast noch ein Keks dazugelegt. Wer mag kann seine Wiener Melange auch noch mit Zucker süssen. Selbstverständlich gehört in Wien auch ein Glas Wasser dazu.
Und so entsteht auch vergleichsweise meine "Wiener Melange". Ich bin mir bewusst dass der Vergleich nicht ganz stimmig ist, aber dem Kaffee und der Milch entsprechen alte und neue Wienerlieder, die Milchschaumhaube könnten die zahlreichen Heurigenlieder sein. Zu den wienerischen Liedern, die aus Operetten oder Couplets entstanden sind, könnte man den Kakao zählen und der Zucker sind die auch in Wien verbreiteten Liebeslieder an Menschen oder die Stadt. Den Verdacht dass ich das Wasser mit Wein vergleiche weise ich zurück. Allerdings könnte man die Liedwünsche die an mich herangetragen werden ohne weiteres als die Kekse zur Melange bezeichnen.
Und jetzt wisst ihr warum diese Sendung "Eine Wiener Melange" heisst. Selbstverständlich könnt auch Ihr Euch an der Zubereitung beteiligen indem ihr mir eine Mail an die untenstehende Adresse schickt und mir Darin Eure Wünsche und Vorschläge mitteilt.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Die Weana Musi die Weana Sprach K+T: Bernhauer Bräuer- Bernhauer
Der schönste Schatz auf Erden  K+T: K. Freissler  Christl Prager 
Den Weana sei freud  Kurt Schaffer  3 Grinzinger 
Der G´spritze  K+T: Heinz Grünauer, Franz Eder, Willy Fantel  Die Weltpartie
Wem unser lieber Herrgott a Herzerl hat gebn   K+T: Oskar Schima  Kurt Girk
Es wird schon wieder besser werd´n  K: Rudi Luksch, T: Luksch, Karl Mzik DIE 2 STRAWANZER
Du mußt selber an die glaub´n   K: Helmut Schmitzberger, T: Hedy Slunecko Kaderka  Duo Schmitzberger
Ja so war´ns unsre Alten g´wohnt   K: Rudolf Kronegger, T: Josef Hadrawa  R. Koschelu, Doris Windhager
A Sternderl am Himmel   K+T: Hans Ecker Hans Ecker Trio
Nachtschwärmer Marsch  K+T: Koschelu, Heger, Sulzer Gerhard Heger, Herbert Schöndorfer 
Verlängerung auf 60 Minuten     
Denk dir die Weit wär ein Blumenstrauss   K: Hans Toifl, T: Hochmuth, Werner Ingrid Merschl  
A alter Weaner Fiaker- Mondscheinbrüder- Lied vom lieben Augustin Volkslieder Fritz Pelikan mit seinen Schrammeln
Ein zärtliches Wienerlied K+T: Leo Bredl  Walter Heider 
A bissel Schwarz und a bissel Weiss  K+T: Carl Reder Walter Berry, Heinz Zednik    Philharmonia Schrammeln
Die automatische Kreuzung  K: Bruno Hauer, T: Josef Kaderka Josef Kaderka  
Sachertort´n oder Gugelhupf  K+T: Walter Kramer, Peter Jordan Walter Kramer 
Weana Maderln zuckersüß Volksweise, B: Erich Zib Zib- Pelz
Wer no net draußen war im schönen Liebhartstal   T+M: Franz Paul Fiebrich, B: Norbert Beyer  Beyer- Pelz 
Leer san alle Gläser K: Bruno Lanske, T: Hanns Schachner  Günther Frank 
Im Schanigarten Franz Hesik Gertraud Winkelbauer, Herbert Seigner



21.07.2019: Neue CD Roland Neuwirth & Geburtstagsgrüße
Liebe Freunde von Radio Wienerlied
Ab sofort bin ich jeden 3. Sonntag im Monat mit „Wienerlieder von gestern und heute“ vertreten, gleichzeitig Danke für die vielen sehr positiven Reaktionen auf die erste Sendung meiner Tochter bei ihrer Sendung „Zu Gast bei Radio Wienerlied“. Eine Frage, die oft gestellt wurde, wer denn da die Ansage ihrer Sendung macht- die Ansage spricht mein Enkelsohn Tobias. Wir bleiben also sehr familiär. An dem Wochenende wo die erste Sendung von Marion ausgestrahlt wurde, waren wir übrigens auf Familienurlaub im Europapark Rust, wo ich ein Interview mit Stefan Mross machen wollte. Leider wurde nichts daraus, weil wir keine Karten für die Veranstaltung bekommen haben, aber es war trotzdem ein großartiges Wochenende. Der Höhepunkt waren aber die beiden technischen Museen in Speyer und Sensheim, wo wir einmal eine Concord von innen sehen konnten, auf dem Flügel eines Jumbojets spazieren durften und ein U- Boot von innen sehen konnten. Wer sich nur ein wenig für Technik interessiert, für den sind diese Museen wirklich ein Muss. Dazu passend ein Wienerlied „Im Schrammelmuseum“, Text Erwin Hauer, den wir vor kurzem bei unserer Wienerliederschifffahrt begrüßen durften.
Dann möchte ich zwei CDs von Roland Neuwirth vorstellen, die jetzt auch im Shop von Radio Wienerlied verfügbar sind. Weiter geht es dann mit Wünschen von Radiohörern, wobei ich um etwas Verständnis bitten möchte, dass diese Wünsche oft zeitversetzt erfüllt werden, denn wir müssen die Sendungen immer vorproduzieren. Unsere Radiosendung wird weltweit von 25 Sendern mit fixem Sendeplatz ausgestrahlt und da ist es notwendig, dass wir spätestens am Dienstag vor Sendestart die Sendung fertig haben, damit sich alle Sender die Sendung herunterladen können. In dieser Sendung werden Wünsche von Rene Bolzern aus der Schweiz (der übrigens selbst Wienerlieder auf der Orgel spielt und dazu singt), Christine Vejtisek, Eva Nustig und Doris und Josef Bernhauer erfüllt. Dann gratuliere ich noch meinen Kollegen Harry Steiner, geboren am 16. Juli 1968, Andy Lee Lang, geboren am 26. Juli 1965 und Heinz Grünauer, der am 26. Juli 1956 geboren wurde, zum Geburtstag
Ein ganz bedeutender Künstler des Wienerliedes wurde vor 145 Jahren geboren und zwar Ludwig Gruber. Er lebte vom 13. Juli 1874 bis 18.7.1964 und schrieb anlässlich des Ablebens seiner Mutter sein damals 1000. Lied- Mei Muatterl war a Weanerin- das war 1908 und er war 34 Jahre alt. Ludwig Gruber wurde aber 90 Jahre alt. Wieviele Lieder er geschrieben hat, konnte ich nirgends finden, es müssen auf jeden Fall tausende gewesen sein und von Fritz Jellinek mussten wir uns am 17.7.1994 verabschieden. Der Komponist hat 250 Werke geschrieben und hatte auch ein eigenes Ensemble, von dem zahlreiche Aufnahmen erhalten geblieben sind. 
Ihr Erich Zib
Tel. 0664-4873052
redaktion@radiowienerlied.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Begrüßungsmarsch K: Elvira Kotruba, T: Alfred Lehrkinder Bradlgeiger
Das Schrammelmuseum K: Hans Lang, T: Erwin Hauer  Marika & Herbert Sobotka, Rudi Luksch Trio
Ein echtes Wienerlied   K+T: R.J.L.Neuwirth   Roland Neuwirth Extremschrammeln & Mizzi Moravec
I häng an dir  K+T: R.J.L.Neuwirth Roland Neuwirth Extremschrammeln
Der stramme Pensionist  K+T: Walter Hojsa Duo de Zwa 
Vaterlied  K: Peter Schwarz, T: E.A.Welisch Herta Staal 
s Thuribrückl   K+T: R. Domanik Roll  Stadlmayr- Kroupa 
Ein Kircherl voll Tränen K: Rudi Schipper, T: H. Rathauscher, Kreitner  Harry Steiner  
Vielleicht gibts im Himmel a Wiener Cafe   K+T: Berndt, Hojsa, Strobl  Harry Steiner 
I liassert Kirschen für die wachsen   K: Karl Hodina, T: Walter Pissecker  Radon- Gradinger 
Verlängerung auf 60 Minuten    
Die alte Engelmacherin K+T: Gerhard Bronner  Andy Lee Lang, Herbert Schöndorfer, Victor Poslusny
Die Glasscherbentanz DP, T: DP, Michael Perfler Andy Lee Lang, Herbert Schöndorfer, Victor Poslusny
Durchgang durch die CD "Schluss mit lustig"     Die Weltpartie 
Mei Muatterl war a Weanerin K+T: Ludwig Gruber Michael Perfler, Gabor Rivo
Die alte Uhr  K: Ludwig Gruber, T: Martin Schenk  Franz Zimmer  
Die flotten Pensionisten K+T: Fritz Jellinek Gretl & Franz
 Wo der Titel aus einer lieferbaren CD stammt, haben wir den Musiktitel mit einem Link auf die jeweilige CD hinterlegt


14.07.2019: Wiener Melange 239
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
"Ohne Weanalied kann i nedt sein" mit Herta Aschenbrenner & Altmannsdorfer Schrammelquartett habe ich die richtige Einleitungsmusik und auch gleich das Motto meiner heutigen Sendung gefunden. Wir Wiener, die wir unsere Stadt lieben, kommen ohne des Wiener oder wienerische Lied kaum aus. Wobei es egal ist ob es sich um das Wienerlied in der klassischen Schrammelbesetzung, um Sängerinnen und/oder Sänger mit Instrumentalbegleitung oder Operettenschlager die das Publikum begeisterten und "eingebürgert" wurden.
Wenn ihr also meine heutige Programmliste durchgeht, werdet ihr manches bekannte oder auch kaum bekanntes Lied wieder finden. Aber auch humoristische Titel habe ich in mein Programm aufgenommen.
Ja und auch eine Neuerung in unseren Programmabläufen werdet ihr sicher schon erfahren haben. Seit dem ersten Sonntag im Juli gibt es die neue Sendung "Zu Gast bei Radio Wienerlied" gestaltet von Marion Zib-Rolzhauser. Und das wird auch jeden ersten Sonntag im Monat in der Zukunft so bleiben.
Wie immer auch diesmal meine Einladung Euch an der Programmgestaltung der "Wiener Melange" zu beteiligen. Schickt mir Eure Wünsche oder Vorschläge an die untenstehende Adresse und wenn möglich werden wir diese gerne erfüllen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Ohne Weanalied, kann i net sein K: Herbert Seiter, T: Siggi Preisz  Herta Aschenbrenner, Altmannsdorfer Schrammelquartett
Ich höre so gerne die Lieder aus Wien   K+T: Walter Hojsa  Christl Prager
Draußt in Ottakring K: Josef Felsinger, T: Erwin Hauer  Duo Czapek
Herrgott aus Sta  K+T: Karl Hodina   Horst Chmela 
Jessas, Kinder, kost´s den Wein  K+T: Fritz Wolferl  Nagl Maly 
Nur fest dudeln  K+T: Hans Bartl  Ady Rothmayer  
Türl auf- Trl zua  K+T: Karl Bazant Rudi Kanderski 
s Herz von an echten Weana K:J. Schrammel, Werner, T: Lorens, Westgard   Paul Hörbiger 
Wenn mir guat aufglegt san  K: Karl Föderl, T: Fritz Wolferl   R. Koschelu, Tini Kainrath 
Kaiserwalzer  K: Johann Strauß Orchester Volksoper Wien, Dir. Max Schönherr  
Verlängerung auf 60 Minuten     
Tramhaperts Menscherl  K: Hans Lang, T: Erich Meder Maria Andergast & Hans Lang
Bei dir is Hopfen und Malz verlor´n  K: Helmut Schmitzberger, T: Hedy Slunecko Kaderka Duo Schmitzberger
A Weana fallt net um K: Rudi Luksch, T: Luksch, Poslusny  Rudi Luksch 
So war´s amal in Wean K: Karl Föderl, T: Roman Domanik Roll  Die 3 echten Wiener 
Auf der Alszeiln  K: W. Friedrich, T: Lea Warden  Jörg Maria Berg    Orch. Herbert Seiter
Am Naschmarkt   K: Rudi Luksch, T: Hans Eidherr Elli Fischer 
Wann mei Urgrossvater K: Ludwig Miklos, T: Josef Kaderka 3 Kolibris
Grad oder ungrad (Gehst mit, gehst mit)  trad.  Wolfgang Böck, Adi Hirschal
Bei Hrdlitschka ist Hausmusik  K: Hans Lang, T: Erich Meder, Rudolf Carl Ingrid Merschl
Bummelpetrus K+T: Kersten, Frey Rita Krebs
Wenn im Schönbrunner Park K: Franz Hesik, T: Bruno Lanske  Horst Winter 
Schönbrunner- Lied   K: Herbert Seiter, T: Grete Rubesch  Walter Heider  



07.07.2019: Zu Gast bei Radio Wienerlied- Margarete Ofner
Willkommen bei meiner ersten Radiosendung und ab sofort darf immer für die erste Sendung im Monat einen Gast zu mir ins Helenental einladen. Diesmal ist es Margarete Ofner, die auch das Programm zusammengestellt hat. Margarete ist eigentlich bei jeder Wienerlied Schifffahrt dabei, wenn ich mit meinem Vater spiele und hat schon fast 70x diese Fahrten genossen. Im Interview erzählt sie über sich, ihre Liebe zur Wienermusik, aber wir erfahren auch, dass sie gerne malt und hören eines ihrer Gedichte.
Beginnen muss ich leider die Sendung mit einem Nachruf, denn am 26. Juni ist unser lieber Kollege und Freund Franz Eder von der Weltpartie völlig überraschend verstorben. Seine Verabschiedung ist am 10. Juli um 13h am Jedlerseer Friedhof. Mir hat Franz immer gefallen, wenn er sein unvergleichliches Lächeln aufgesetzt hat und auf seiner Gitarre gespielt hat und das hat manchmal ausgeschaut, als wenn er eine Eierspeise umrühren würde, aber es hat ganz toll geklungen. Es gibt eine 3er CD „Schluss mit lustig“ und auf der CD kann man erahnen, welch fantastisches Programm die „Weltpartie“ geboten habe. Die beiden haben auch gemeinsam Musikstücke geschrieben und eines dieser Lieder hören wir jetzt im Gedenken an Franz Eder „Meine Freunde“.
Und ich hoffe, Sie haben Freude mit meiner Radiosendung und würde mich sehr freuen, wenn es auch Reaktionen geben würde, am besten an die E-Mail-Adresse marion@radiowienerlied.at
Ihre
Marion Zib- Rolzhauser
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Am Laaerberg K: Erich Zib Marion & Erich Zib
Meine Freunde K: Heinz Grünauer, T: Franz Eder Die Weltpartie 
I bin a Weanerkind  K+T: Franz Lehar  Gerhard Heger, Bäuml- Koschelu
Ottakringer - Marsch K: Karl Föderl, T: Walter Zorn  Christl Prager, Schöndorfer- Eduard Reiser
Was nützt a Weanaliad  F. Wallitsch    Walter Hojsa   Rudi Luksch Trio
Der schönste Schatz   K+T: Freisler   Trude Mally & Heini Griuc
Wie schnell vergeht die Zeit  K: Alfred Gradinger, T: Michael Perfler  Michael Perfler  
Zimmer, Kuchl, Kabinett   K: Lothar Steup, T: Josef Kaderka   Margarete Ofner, Erich Zib
Verlängerung auf 60 Min. Sendung    
Streicht´s net die Bankerln an  K+T: Kurt Svab   Franz Zimmer  
Ja so a Walzer   K+T: F.P.Fiebrich Maly Nagl & Heini Griuc    Schrammelquartett
Das ist die Weanersprach  K: Heinrich Strecker, T: Karl Leibinger   Jörg Maria Berg, Malat Schrammeln
In Floridsdorf am Spitz Leopoldi- Herz- Wauwau   Leopoldi & Milskaja 
Der alte Rastelbinder K: Richard Czapek, T: Herma Karner, Walter Lechner Herbert & Marika Sobotka 
Ruck ma zuhi   Volkslied Berry- Zednik,Philharmonia Schrammeln
Lass doch nicht den Kopf gleich hängen K+T: Ernst Track   Ernst Track
Das Familienglück K: Franz Paul Fiebrich, T: Fiebrich, Perfler  Michael Perfler  





Weitere Themen und Titel der Vormonate finden Sie im Sendungs-Archiv