Radio Wienerlied Sendung online




Themen und Titel der aktuellen Sendungen

19.07.2020: Danke
Liebe Freunde des Wienerliedes!
In dieser Sendung möchte ich ganz einfach einmal „Danke“ sagen. Da vor allem einmal an alle Musiker, die Musikstücke dem Radio Wienerlied Musikverlag anvertrauen oder auch spielen und dann in der AKM Meldung berücksichtigen. Damit unterstützen sie unsere Bemühungen gewaltig, denn davon lebt im Wesentlichen der Musikverlag denn finanzielle Unterstützung bekommt Radio Wienerlied von niemand.
Danke an meine Tochter Marion, die nicht nur meine Spinnerei mit der Radiosendung finanziert, sondern jetzt auch 1x im Monat eine Radiosendung selbst produziert. Danke an Crazy Joe, der uns inzwischen 263 Sendungen kostenlos zur Verfügung gestellt. Danke an die Bradlgeiger, die uns die Titelmelodie meiner Sendung eingespielt und zur Verfügung gestellt haben.
Danke aber auch an die Freunde, die immer wieder CDs oder Bücher aus dem Shop von www.radiowienerlied.at bestellen. Diese Bestellungen werden zwar leider immer weniger, das hat aber auch damit zu tun, dass es immer weniger neue CDs mit Wienermusik auf den Markt gibt. Danke auch die treuen Radiohörern, die sich immer wieder melden, besonders wenn etwas nicht funktioniert. Wir sind da auf die Mitarbeit der Radiohörer angewiesen, denn wir kontrollieren nicht jeden Tag, ob die Radiosendung auf allen angebotenen Wegen funktioniert und in den Radiosendern auch tatsächlich ausgestrahlt wird. Unser Heinz Karnive ist uns da immer eine große Hilfe, aber auch Sissi Gaidos und Elfriede Kratochwil.
In dieser Sendung werden die Künstler vorgestellt, die uns besonders unterstützen. Da sind einmal meine Stammpartner Michael Perfler und Franz Pelz, die etliche Lieder dem Radio Wienerlied Musikverlag anvertraut haben und diese auch fleißig spielen. Aber auch danke an Wolfgang Aster und ein ganz treuer Unterstützer von uns ist Peter Bruckner, der jetzt in Pension gegangen ist, aber hoffentlich nicht in den Ruhestand. Aber auch Herbert Schöndorfer, Fredi Gradinger, Franz Horacek, Peter Meissner und Franz Zachhalmel gehören hier erwähnt, die ebenfalls Musiktitel bei uns im Verlag haben, diese Titel dann auch melden und auch andere Titel von uns spielen.
Danke auch an die Freunde, die Radio Wienerlied aktiv weiterempfehlen. Molli Huba z. B. holt sich immer wieder ganze Packerln von Werbematerial und verteilt die an Wienerliedinteressenten. Eine Dame, die uns auch immer wieder werblich unterstützt und Radio Wienerlied immer wieder in Ihre Aktivitäten ist Charlotte Ludwig.
Außer vom „Zigarettenlied“ und „In einem kleinen Cafe in Hernals“ findet man alle Noten auf unserer Homepage.
Ich hoffe, die Sendung gefällt Ihnen und vielleicht sehen wir uns bei einer unserer Heurigenschifffahrten auf der Donau und auch da, danke an alle, die uns bei unseren Veranstaltungen mit Ihrem Besuch unterstützen.
Also ein vielfaches Danke
Ihr Erich Zib
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
In mein Garten in Wien  Volkslied, T: Hans Denk  Crazy Joe &Helga Ullig
Unser Bad Erlach  K: Alfred Gradinger, T: Marion Zib  Marion & Erich Zib
Die alte Brieftaube  K: Alfred Gradinger, T: Michael Perfler   Michael Perfler, Alfred Gradinger & Franz Horacek
Mir wird bang  K+T: Franz Pelz   Franz Pelz & Norbert Beyer
Das erste nach dem Urlaub is a Schnitzel  K: Wolfgang Aster, T: Herbert Svatek  Wolfgang Aster 
I geh in d Rentn  K+T: Peter Bruckner Peter Bruckner
Sehnsucht und Heimweh K: Franz Horacek, T: Marion Zib  Alfred Gradinger & Franz Horacek 
Zigarettenlied  K: Granichstädten, T: Marischka Louis Beduschi 
In einem kleinen Café in Hernals  K: Hermann Leopoldi   Konny Kyrion
Verlängerung auf 60 Minuten     
z´Untergroß  K: Herbert Schöndorfer, T: Charlotte Ludwig Charlotte Ludwig, Herbert Schöndorfer
Das Funkloch K+T: Peter Meissner  Peter Meissner 
Vaterl, liabs Vaterl  K: Franz Zachhalmel jun., T: Peter Herbst  F. Pelz & F. Zachhalmel
I kenn kann Neid  K: Rudolf Kronegger, T: Franz Allmeder, B: Herbert Schöndorfer  Herbert Schöndorfer 
Der Schwalbe Gruss   K: Johann Schrammel, T: Karl Lindau, B: Erich Zib   Manfred Kraft 
Berliner Droschkenkutscher  K: Gustav Pick, T: Jürgen Michael Bacher, B: Martin Wulff   Jürgen Michael Bacher 
Der blaue Portugieser   Hermann Wiesmayr   Bradlgeiger
Die Dankbarkeit   K: Johann Schrammel, T: Wilhelm Wiesberg, Pelz, B:  Alfred Lehrkinder Franz Pelz 
Mir haben´s mei Frau g´stohl´n   K: Alfred Gradinger, T:  Michael Perfler   Michael Perfler, Gradinger- Koschelu



12.07.2020: Wiener Melange 263
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Haben sie gerne was Süsses? Schon klar man soll es nicht übertreiben, insbesondere wenn man an Diabetes leidet. Aber ich kann Ihnen versichern die Zuckerstückerln in meiner Wiener-Melange können sie unbesorgt geniessen.
Den Beginn meiner heutigen Sendung machen Karl Nemec und Leopold Hofbauer mit "Für mi gibts nur a Weanerliad" und das Hans Ecker Trio mit "Für mi derf Weanerliad net untergehn", zwei Hymnen an das Wienerlied.
Gleich in der ersten halben Stunde darf ich Wünsche erfüllen und liebe Grüsse zum Christian nach Baden-Würtemberg schicken der sich mit Heinz Conrads - Zwischen Simmering Und Favoriten und Hans Moser - Der alte Herr Kanzleirat gleich zwei Klassiker "bestellt" hat. Für eine Stammhörerin aus dem 22. Bezirk erfülle ich die Wünsche mit dem Duo Fauland - Wer kane Freunderln hat, dem Duo Gerner-Bregesbauer - A so a Wetter und der Maly Nagl - A Stückerl Alt-Wien.
Im zweiten Teil möchte möchte ich "Gestern wars" mit Michael Perfler, einer wienerischen Version von dem Beatlessong "Yesterday", mit Gerhard Heger "I hab mei Volkschullehr'in troffen" und mit Manfred Chromy's Texas Schrammeln "Leut'ln schiabt's die Tisch z'samm" besonders  hervorheben.
Wenn auch Ihr Wünsche und Anregungen zu meiner Wiener-Melange habt, dann schreibt mir eine E-Mail an die untenstehende Adresse und ich werde die nach Möglichkeit gerne erfüllen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
(wiener-melange@gmx.at)
    
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Für mi gibt´s nur a Weanerlied   K+T: Karl Nemec Duo Karl Nemec- Leopold Hofbauer
Für mi derfs Weanalied net untergehn K+T: Hans Ecker Hans Ecker Trio
Mei Naserl is so rot, weil ich so blau bin K: Hans Lang, T: Hans Werner  Franz Horacek, Erich Zib
Wer kane Freunderln hat  K: Hans Lang, T: K. Fauland  Duo Fauland 
A so a Wetter K: illy Silhanek, T: Bregesbauer Duo Gerner-Bregesbauer
A Stückerl Alt- Wien K: Rudolf Kronegger, T: Josef Hadrawa Maly Nagl  
I druck mi in mei Winkerl   K: R. Kronegger, T: Schenk- Ostry  Rudi Koschelu, Herbert Bäuml 
Zwischen Simmering und Favoriten K: A. Steinbrecher, T: Erich Meder Heinz Conrads mit Orchester
Der alte Herr Kanzleirat  K: Hans Lang, T: Erich Meder  Hans Moser
Wein, Weib und Gesang K: Johann Strauß   
Verlängerung auf 60 Minuten     
s erste Mal, s letzte Mal   K: Karl Grell, T: Lothar Steup Heinz Effenberg, Erich & Marion Zib
I hab an Freund  K+T: M. Mittermeir, Alfred Gradinger Herbert Schöndorfer 
Gestern woars (Yesterday)  K: Lennon, McCartney, T: Michael Perfler  Michael Perfler, Max Höller Band
Feuer im Kamin K+T: Peter Jordan Peter Jordan 
I hab mei Volksschullehrerin troff´n K+T: Gerhard Heger Gerhard Heger
Polier ma das Herzerl von Wien K: Peter Jordan, T: Walter Kramer   Walter Kramer, Wienerberg Schrammeln
Ich kenn ein kleines Wegerl im Helenental  K+T: Edmund Eysler, Alexander Steinbrecher  Leo Fritzsch 
Wann d´Schrammeln anblasen san K: Raimund Brettner, T: Hans Hauenstein  Siegfried Preisz, Lothar Steup Trio
Leut´ln schieabt´s die Tisch z´samm  K+T: M. Chromy, Oliver Gruen  Texasschrammeln 
Jetzt trink ma no a Flascherl Wein  K+T: Carl Lorens Lolita  



05.07.2020: Zu Gast bei Radio Wienerlied- Erika Strecker
Liebe Wienerlied Freunde!

Dieses Mal habe ich die Grande Dame der Musik aus Baden bei mir "Zu Gast bei Radio Wienerlied", Erika Strecker.
Sie erzählt über Ihren Einsatz um das musikalische Erbe Ihres Mannes, Heinrich Strecker, und die dafür gegründete Heinrich Strecker Gesellschaft.
Natürlich erfährt man auch vieles über die jährliche Konzerte in der Strecker Villa in der Marchetstrasse 76 in Baden bei Wien.
So finden am 5.7., 12.7., 9.8. und 23.8. die Sommerkonzerte (Musikkonzert am Enstehungsort) mit Führung davor durch das Anwesen statt und am 26.7. das große Gartenkonzert im Garten der Villa Strecker.
(Bei Schlechtwetter um 16,30h im Casino Baden). Karten dafür bekommt man im Beethovenhaus in der Rathausgasse 10 in Baden, tickets@beethovenhaus-baden.at, Tel.: 02252-86800-630.
Es ist wirklich ein Erlebnis für Auge und Ohr. Nähere Infos dazu und vieles mehr auf www.strecker.at.
Fr. Strecker erzählt aber auch ein bisschen über sich selbst und über die Liebe des Lebens. Dazwischen hören Sie eine kleine Auswahl an Meldoien aus der Feder Heinrich Streckers.
Neu bei uns im Shop dazu die CD "Heinrich Strecker & die 3 Spezialisten", daraus in der Sendung "Süsses Ding aus Ottakring" und "Heute Nacht um acht beim Schottentor" zu hören ist.

Viele Freude mit den schönen Melodien!

Herzlichst 
Marion Zib-Rolzhauser
                         
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Am Laaerberg K: Erich Zib Marion & Erich Zib
Es war ja nur ein Flirt K: Heinrich Strecker, T: Joe Gribitz  Michael Havlicek, Symphonisches Schrammelquintett Wien
Ein Lied aus der Wachau K: Heinrich Strecker, T: Kurt Nachmann Alexandra Reinprecht, Symphonisches Schrammelquintett Wien
Heute Nacht um acht beim Schottentor K+T: Heinrich Strecker Beppo Binder, Manfred Schiebel
Grüß mir die Stadt der Lieder
K+T: Heinrich Strecker
Walter Heider, Vienna Trio
Ja, ja, der Wein is guat  K: Heinrich Strecker, T: J. Gribitz Sabine Schier & Marion Zib
Heut geh´ ich mit an Pupperl aus K: Heinrich Strecker, T: Alfred Steinberg Frank Michael Perfler, Marion & Erich Zib
Drunt in der Lobau K: Heinrich Strecker, T: Alois Eckhardt- Klampferer, Fritz Beda Emmy Denk, Peter Minich, Herta Aschenbrenner, Michael Perfler, Peter Alexander, Fritz Imhoff, Willi Hagara, Rupert Glawitsch, Erich & Marion Zib mit Doina Fischer 
Altwiener Tänze K: Heinrich Strecker Symphonisches Schrammelquintett Wien
Verlängerung auf 60 Minuten     
Das ist urweanerisch K: Heinrich Strecker, T: Alois Klampferer- Eckhardt Jörg Maria Berg, Walter Heider, Malat Schrammeln
In der Brigittenau drunt am Kanal K: Heinrich Strecker, T: Gribitz, Steinberg- Frank  Heinz Conrads
Auf der Lahmgruabn da steht ein altes Haus K: Heinrich Strecker T: Alfred Steinberg- Frank Heinz Holecek, Heinz Hruza & Solisten
Folg´nur deinem Herzen (aus Ännchen von Tharau)  K: Heinrich Strecker, T:  Bruno Hardt- Warden, Strecker  Peter Minnich, Wiener Opernballorchester, Heinz Hruza
Das war in Petersdorf  K: Heinrich Strecker, T: Steinberg- Frank Angelika Kirchschlager
Hätt´ma net, so tät´mas net  K: Heinrich Strecker, T:  Alfred Steinberg- Frank  Emmy Denk, Heinz Holecek, Heinz Hruza & Solisten
Süsses Ding aus Ottakring K+T: Heinrich Strecker Gerhard Ernst, Manfred Schiebel
 

                
 


28.06.2020: Wiener Melange 262
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes
Ich will meinen heutigen Text nicht unmittelbar auf die Sendung beziehen sondern mich einem Thema widmen  das uns alle betrifft. Corona ist ist eine Gefahr mit der man nicht leichtfertig umgehen sollte. Ob meiner Worte werden viele in der Musik- und Theaterbranche wahrscheinlich aufheulen und vergessen dabei dass auch sie unter Umständen in einer tödlichen Gefahr schweben. Und dann gibt es weder jetzt noch in der Zukunft gar keine Engagements und Gagen mehr. Es geht nicht darum künstlerische Aktivitäten aufzugeben, sondern eine weitere Ausbreitung dieses tückischen Covid-19 Virus zu verhindern.
Menschen die in der Öffentlichkeit stehen haben eine gewisse Vorbildfumktion, und dazu gehören nun einmal Musiker, Sänger, Interpreten usw. oder kurz alle die mit Bühnentätigkeit zu tun haben. Geht zu denen die Euch immer wieder so hoch loben und zu den Begüterten gehören, fordert sie auf Euch jetzt zu unterstützen. Ihr werdet dann erfahren wer Euch wirklich schätzt, wer Eure echten Freunde sind. Es sind ja auch oft auch nur Kleinigkeiten die helfen und guten Willen zeigen.
Corona ist nicht besiegt und wird uns sicher noch über eine Zeit lang im Alltag begleiten. Aber wir alle tragen auch Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen, daher werde ich auch in der Zukunft in der Öffentlichkeit eine MASKE tragen um zu verhindern jemanden anzustecken, falls ich selbst noch einen aktiven Virus unerkannt in mir trage. Wichtig ist auch noch immer der ABSTAND von mindestens 1 Meter zu Menschen in der Umgebung. Es fällt einem in unserem Kulturbereich manchmal schwer jemandem nicht die Hand geben zu sollen oder ihn/sie nicht zu umarmen. Und wichtig ist auch so oft wie möglich HÄNDE WASCHEN, 30 Sekunden mit Seife oder reinigen mit alkoholhältiger Lösung. Das zum Thema CoVid-19
Aber nun zu meiner heutigen Sendung. Sie besteht im wesentlichen aus zwei Teilen, einem eher klassischen und einem vorwiegend humorvollen Teil.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at          
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
O Wien, mein liebes Wien (Der Fremdenführer) K: Carl Michael Ziehrer, T: L. Krenn, C. Lindau E. Bauer, Peter Minich
In Wien gibt´s manch winziges Gasserl  K: Robert Stolz, T: Robitschek  Hans Erich Halberstadt, Vienna Trio
In der Barnabitengassen  K: Hermann Leopoldi, T: Rudolf Skutajan Obonya, Koreny
Its nice to visit Vienna  K+T: Gerhard Bronner, Louise Martini, Kurt Werner, Rhythmusgruppe 
die wiena sproch  K+T: tommy tatzber Blau AG 
Ich weiß auf der Wied’n/ I waß, net is Grinzing/ Aber g’rebelt muaß er sein  K: Benatzky/ Föderl/ Jellinek  Die drei alt´n Weaner- Rudolf Kandera, Peter Denk, Franz Christmann 
A Liad ohne Worte  K+T: Lehrkinder, Erich Zib  Kurt Stöfka
Mir ist’s gleich (Weinlied aus dem Film „Die Deutschmeister“)   K: Stolz, T: Marischka   Hans Moser
Vindobona K: Boehm  Gustl-Loibinger-Ensemble 
Verlängerung auf 60 Minuten    
Damals war noch ein Wein im Flascherl  K: Stolz, T: Honer   Leo Szlezak 
Die Zweiklassenmedizin   K+T: Hermann Wiesmayr  Bradlgeiger 
Der Sommerfrischler K: Braun, T: Riemer  Pirron- Knapp
Waluliso K: Erhard Grassmann, T: Peter Bosch  Strebersdorfer Buam
Kaisermühlen Blues K: Laubner/ Radovan, T: Hinterberger  Marianne Mendt, Adi Hirschal 
Der Hydrant  K: G. Bronner, T: G. Bronner, Ch. Ladurner  Wiener Facetten Ensemble & Martin Ortner
Ich kann essen was ich will   K+T: Peter Wehle Peter Wehle, Gerhard Bronner, Rhythmusgruppe 
Zauber der Vorstadt  K: Victor Korze, T: Krehlik, Schneider  Gerhard Heger, Herbert Schöndorfer  
's Weanaliad   K: Franz Hesik, T: Kurt Enzl   Duo Nemec-Hofbauer 





Weitere Themen und Titel der Vormonate finden Sie im Sendungs-Archiv