Radio Wienerlied Sendung online




Themen und Titel der aktuellen Sendungen

24.06.2018: Unser Nachwuchs ist schon gut
Im Mittelpunkt dieser Sendung stehen unsere Nachwuchsmusiker. Einer davon ist Richard Reinberger (Sohn vom Oberspitzbuben Helmut Reinberger). Er spielt Kontragitarre und singt dazu und ist Berufsmusiker mit Auftritten beim Heurigen Maly und Martin Sepp in Grinzing. Am 18. Juni durfte ich mit ihm beim Heurigen Maly spielen und habe das gleich für ein Interview genutzt, wo er uns ein wenig über seine Musik und seine Besetzungen erzählt. Weiters gibt es in der Sendung Musikwünsche von Hörern und dann Aufnahmen von jüngeren oder nicht so bekannten Künstlern. 
Darf ich noch auf die Seite www.daswienerlied.at hinweisen, die seit 14 Jahren von Michael Mössmer und Hedy Slunecky Kaderka betrieben wurde und jetzt mit Unterstützung von www.derschirmherr.at und www.radiowienerlied.at neu gestaltet wurde. Auf dieser Seite können Veranstaltungen mit Wienermusik von Künstlern und Veranstaltern, aber auch von Wienerliedfreunden völlig kostenlos eingetragen werden. Dazu gibt es auch noch ein Künstlerverzeichnis, wo man gezielt z.B. nach Harmonikaspielern, Gitarristen oder Sängern suchen kann und auch gleich Kontaktinformationen von den Künstlern findet. Bitte weisen Sie Veranstalter und Künstler auf diese kostenlose Möglichkeit hin.
Sollten Sie Fragen haben, schreiben Sie mir ein paar Zeilen oder rufen Sie mich an.
Beste Grüße
Erich Zib
0664-4873052, redaktion@radiowienerlied.at        
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Fesch muaß geh´´n  Oskar Schima, Franz Prager Hodina, Reiser 
Ja ja der Wein is guat  Heinrich Strecker, Franz Gribitz Scherzbuam 
Der Albtraum   Richard Reinberger, Hedy Slunecko Scherzbuam 
Tauben vergiften im Park  Georg Kreisler  d´Gigerln
Galitziberglied  DP, M. Perfler
Wanns d´letzten Schrammeln ausetragn Ferry Wunsch, H. Karner, W. Lechner  Fritz Jellinek, Franz Schuh
Purkersdorf  Clemens Schaller Clemens Schaller 
Viena (Servas in Wean) Alegre Correa Arr.P.Havlicek Neue Wiener Concert Schrammeln
Verlängerung auf 60 Minuten    
In Schönbrunn bei die Affen Hans Weiner Dillmann, Trude Marzik  Ingrid Merschl 
Das Wiener Alphabet  Richard Österreicher, Trude Marzik Hojsa- Emmersberger
Ka Zeit  Prof. Steiner Belfanti, Trude Marzik Kathrin Schuh
Weinprobe  Rudolf Carl, P. Schwarz d´Gigerln
I häng an mein Taufschein Rudolf Schipper, Karl Savara Duo Weinblatt
I hab die schönen Maderln ned erfunden- Liebe kleine Schaffnerin   Duo Harmonia
I häng an meiner Weanastadt Fritz Wolferl  Regine Pawelka 
Hab a bisserl a Geduld mit mir Horst Chmela Hans Ecker Trio
Mein guter Freund  Klaus Steurer  16er Buam
Pfüat Euch Gott  Alfred Lehrkinder, Elvira Kotruba Alfred Lehrkinder



17.06.2018: Wiener Melange 211
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Mit einem "zärtlichen Wienerlied" mit Walter Heider beginnt meine heutige Sendung und dem Titel "Für mi' gibt's nur a Weanaliad" mit dem Duo Nemec -Hofbauer beende ich sie. Und dazwischen eine ganze Menge Höhepunkte. Ja sogar ein Aufklärungslied mit Emmerich Arleth, "Warum hat der Weaner sein goldnen Hamur",
 geographischem Unterricht vom Duo Hojsa - Emersberger mit "Hinter Grinzing Am Berg" oder Informationen was man am "Galitziberg" mit Michael Perfler (es gilt die Unschuldsvermutung) so erleben kann.
Es wird langsam zu einer lieben Tradition, dass ich im zweiten Teil meiner Sendungen Wünsche erfüllen darf. Also wenn es weiter so sein soll dann schreibt mir bitte ein E-Mail an die untenstehende Adresse und wenn möglich werde ich einen (oder zwei) Titel gerne in meine "Wiener Melange" einbauen.
Einen Titel möchte ich noch als Besonderheit erwähnen und zwar "Stellt´s meine Ross in Stall" gesungen vom Hias, den vielleicht der eine oder andere aus dem Musikantenstadl von Karl Moik noch kennt. Zur Erinnerung habe ich seinen Titel "Übern Laurenziberg" in Kurzversion vorangestellt.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
A Wiener Cowboy Hans Denk Marion & Erich Zib
Ein zärtliches Wienerlied   Leo Bredl, Leo Bredl Walter Heider
Warum hat der Weaner sein goldnen Hamur   Fiebrich, Berdach   Emmerich Arleth, Karl Zaruba Ensemble
Beim Heurigen gibt’s kann Schenierer Sepp Fellner, Rudi Kreitner  Christl Prager, Walter Heider
I hab an Weingarten am Bisamberg Steurer   16er Buam
Hinter Grinzing am Berg  Schneider, Jelinek  Hojsa- Emmersberger
Jessas Leutln halts di Dam  Willy Jelinek    K. Schneider  Schmid Hansl
Galitziberglied  DP, T: Erich Zib Michael Perfler
Wenn der Franzl am Kahlenberg Erich Bertel  Walter Gaidos, Günter Schneider
Dort oben vom Laaerberg  Silhanek, Bregesbauer  Ingrid Merschl
Am Laaerberg Erich Zib Marion & Erich Zib
Verlängerung auf 60 Minuten    
Tua net wana, mei Klana Horst Chmela  Horst Chmela
A klaner Beserlpark Richard Czapek Marika Sobotka
S´Haneferl   Josef Klein, Ed. Merkt, Lehrkinder Alfred Lehrkinder- Marion Zib
A Landpartie mit 'm Zeiserlwag'n   Ludwig Gruber Manfred Kraft 
Schinkenfleckerln   Spielmann, Weiss, Hanns Haller Fritz Spielmann 
Gross Jedlersdorfer-Lied  Rudi Luksch, Lothar Steup  Rudi Luksch  
Übern Laurenziberg   Hias
Stellts meine Ross in Stall   Ferry Wunsch, Karl Savara Hias
Für mi gibt’s nur a Weanerliad Rudi Müntner Nemec- Hofbauer



10.06.2018: Kulturverein Donaustadt
Im Mittelpunkt dieser Sendung stehen die Aktivitäten vom Kulturverein Donaustadt, wo das Wienerlied eine ganz wichtige Rolle spielt. Im Interview erzählt Herbert Sobotka über diese Aktivitäten, die alle bei freien Eintritt angeboten werden. Dazu gehören die Konzerte im Donaupark und der Kulturheurige am Bauernhof in den Blumengärten Hirschstetten. Diese Veranstaltungsserie darf ich übrigens mit Franz Pelz und Michael Perfler am 24. Juni um 14h eröffnen. Weitere Informationen auf https://www.kv22.at/
Dann will ich an den 83. Geburtstag von Karl Hodina erinnern, den er am 7. Juni 1935 geboren wurde und an den 95. Geburtstag von Trude Marzik, die am 6. Juni 1923 geboren wurde. Die Aufnahme von „An mein Publikum“ habe ich mit Genehmigung von Trude Marzik bei einer unserer gemeinsamen Auftritte gemacht und das Gedicht spricht mir voll aus dem Herzen. 
In dieser Sendung gibt es auch etliche Musikwünsche, wobei ich den Titel „Servus, Servus“ mit Marianne und Michael eingefügt habe, weil Michael Hartl zu unseren Stammhörern gehört. Zwei echte Raritäten hat mir Rudi Korbes geschickt, die ich auch gerne vorstelle. 
Viel Freude mit der Sendung wünscht Ihnen Ihr
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at
Tel. 0664-4873052
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Kaisermühlen- Blues Laubner/ Radovan, Hinterberger  Trio Wien
A Wiener Bua Franco Andolfo  Herbert Sobotka, Herbert Schöndorfer
I därf an Wien net denken Horst Chmela Herbert Sobotka, Herbert Schöndorfer
Herrgott aus Sta  Karl Hodina Andy Lee Lang, Die neuen Schrammeln
An mein Publikum Trude Marzik  Trude Marzik
Mir habns mein Schrebergarten gnommen Karl Hodina, Walter Pissecker Karl Hodina
Du bleibst in unserm Herzen drinn Dieter Angerer, Gabriele Astl Michael Perfler 
Verlängerung auf 60 Minuten    
I geh in d Rentn   Peter Bruckner Peter Bruckner
Ich kenn ein kleines Wegerl im Helenental  Alexander Steinbrecher    E. Eysler Charlotte Ludwig    Herbert Schöndorfer
Am Ende vom Helental  Rudi Schipper    Otto Geitner  Rudi Schipper    Leop. Grossmann & solisten
Winterdepression im Sommer Franz Zachhalmel    Franz Belay jun. Franz Zachhalmel    Die Gigerln
Servus, Servus Robert Stolz    Robert Gilbert   Marianne & Michael 
A guater Hund verrennt si net  Georg Luksch    Leo Herkel Fritz Jelinek
Bei der wacklerten Antn F.J.Haller    E. Kölbl   Fred Reher
Mei Naserl ist so rot weil ich so blau bin  Hans Lang,    Werner, Christian  Die Weltpartie
Dresdnerlied Franz Zib  Erich & Marion Zib



03.06.2018: Wiener Melange 210
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Zwei Teile ergeben eine Sendung, so könnte ich heute sagen, denn nach dem eher traditionellen ersten Teil, erfülle ich in zweiten Teil Wünsche von Hörerinnen.
Ja Sie haben ganz richtig gelesen, denn die Wünsche die bei mir einlangen sind fast ausschliesslich von weiblichen Hörern, und da frage ich mich manchmal, woher sie die Lieder kennen. Aber bei der Zusammenstellung der Sendungen bin ich für solche Anregungen ja dankbar und lade ja auch immer dazu ein mir ganz einfach ein E-Mail an meine unten stehende Adresse zu schicken.
Aber nun zu den Besonderheiten meiner heutigen Sendung. Ich habe da einen Titel gefunden der mich an ein beliebtes Kinderlied erinnert und in "10 kleine Wirtshäusa" von Chris 4er Peterka ein bekanntes Problem der bodenständigen Gastronomie beschreibt. Sehr zutreffend und humorvoll finde ich auch von Herbert Joeks den Titel "Die Hausmeisterin Vom 14er Haus".
Eine liebe Hörerin hat sich den Titel "Der alte Herr Kanzleirat" gewünscht. Da ist es mir gelungen die Versionen des unvergesslichen Hans Moser mit der Interpretation von Wolfgang Ambros in eine zu vereinen. Ich hoffe es gefällt Euch. Unter den Wunschliedern ist auch der klassische Titel "Du bist die Welt für mich" gesungen von Peter Schreier für die Doris aus dem Münsterland. Obwohl dieser Titel eigentlich keinen unmittelbaren Bezug zu Wien hat, habe ich ihn ausnahmsweise in meine Sendung aufgenommen. Ein besonderer Gruss geht an Claudia Giefing aus Rust für die ich den Wunschtitel "Wenn das Messing schön glänzt" mit dem Hans Ecker Trio in die Sendung aufgenommen habe.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Der Wiener Cowboy Hans Denk Marion & Erich Zib
Wer nach Wien kommt   Ernst Track, Rudolf Berdach  Ernst Track
I kenn a Wirtshaus  Fritz Spielmann, Hanns Haller  Fritz Spielmann
10 klane Wirtshäusa Peterka Chris 4er Peterka
Du därfst an Weaner beim Trinken net störn F. Belay,  E. Buchta, Lothar Steup Die 3 Grinzinger 
Dem Stary sei´Beiserl  Kurt Schaffer  Hojsa- Schaffer
Wann der Mond scheint überm Wienerwald   Walter Simlinger, Dr. Rudolf Nützlader Walter Simlinger
In Neustift am Wald bin i z´Haus Herbert Stauber, Herbert Grandits Erich & Marion Zib
Die Hausmeisterin vom vierzehner Haus T. Hartweger, Josef Baar  Herbert Joeks
Mir jungen Weanaleut  Gert Last Weaner Spatz´n
Leichtes Blut Johann Strauss, B:  Hirschfeld, Malat   Malat Schrammeln
Verlängerung auf 60 Minuten    
Wie i so alt war wie du  Josef Fiedler, Petrak, Christian  Schmid Hansl 
Der alte Herr Kanzleirat  Hans Lang, Erich Meder Hans Moser/ Wolfgang Ambros  
Kaffeehäferl Ländler Karl Föderl, Hans Werner  Rudolf Carl  
A Herz aus Sta  R. Kutschall, W. Soukal, Lothar Steup Pelo
I und der Mond  Ferdinand Leicht, A. Biczo Horacek- Maier
Du bist die Welt für mich (Der singende Traum)  Richard Tauber, Ernst Marischka Peter Schreiber, Großen Rundfunkorchester Berlin, Robert Hannell
I bin ja ka Steirer net     Franz Niernsee mit Lenz-Quartett 
Nachgeben tan ma net Carl Lorens Wabak und Kleiner vom Original-Strohmayer-Quartett
Dann fangt der alte Stephansturm zum plaudern an Karl Föderl, Hans Lang   Grinzinger Weinbeisser
Wenn das Messing schön glänzt   Hans Ecker Trio 



27.05.2018: Retten wir daswienerlied.at
Der Beginn dieser Sendung steht noch unter dem Eindruck der Tagesschifffahrt nach Tulln vom Pfingstmontag. Weit über 200 Personen durften wir an Bord begrüßen und was mich besonders gefreut hat, darunter waren neben mir bekannten Stammhörern der Sendung auch etliche Radiohörer, die ich noch nicht persönlich gekannt habe. Was mir dabei auffällt, es sind unter den Hörern sehr oft Gäste, die nicht aus Wien sind, oft nicht einmal eine Wurzel aus Wien haben, also kein Elternteil oder eine Großmutter oder Großvater aus Wien und trotzdem lieben sie die Wienermusik- meist aus dem gleichen Grund wie ich, weil in den Wienerliedern ganz einfach Melodie, Harmonie drinnen ist und auch ein Rhythmus, der gut tut, was man bei vielen modernen Liedern leider nicht mehr sagen kann und dann sehr oft auch einen wirklich tollen Text haben. Und der Vorwurf, die Wienermusik ist ja immer so traurig ist eigentlich völlig unbegründet, denn man kann sich ja auch lustige Wienerlieder wünschen. Ein Beispiel ist der Donaudampfschifffahrtskapitän, mit dem ich alle Kapitäne der DDSG besonders grüßen möchte. Bei der Gelegenheit- die Wienerlieder Schifffahrten auf der Donau gibt es bis Ende Dezember, also bis Jahresende jeden Donnerstag am Abend ab Wien- Schwedenplatz und jeden ersten Donnerstag spiele ich mit meiner Tochter Marion und jeden letzten Donnerstag mit Michael Perfler und meist am dritten Donnerstag mit Franz Pelz.
Das Hauptthema der Sendung ist aber leider nicht mehr so toll. Vor kurzem habe ich ein E-Mail bekommen www.daswienerlied.at hört auf. Ich habe sofort mit dem Betreiber „Michael Mössmer“ Kontakt aufgenommen, der die Seite aus Liebe zur Wienermusik und auf eigene Kosten seit 14 Jahren bereitstellt. Er hat schon in der Vergangenheit Probleme gehabt, weil jemand auf seiner Seite ein Foto veröffentlicht hat, wo derjenige keine Rechte gehabt hat und dann wieder einmal, weil er auf Wunsch einer Witwe von einem bekannten Dichter ein paar Zeilen aus einem Gedicht auf seiner Homepage veröffentlicht hat- wie gesagt auf Wunsch der Witwe. Mit den neuen EU Datenschutzregelungen befürchtet er noch mehr Probleme und die will er sich nicht mehr antun. Aber auch die Zeitung „Wienerlied aktuell“ wackelt, weil der bisherige Herausgeber Willy Kolleger leider sehr krank ist. Er hat mit seinem Team mit viel Mühe und Zeitaufwand 25 Jahre lang die Zeitung hergestellt und jetzt gilt es, eine Lösung zu finden, wie die Zeitung weiterbestehen kann. Meine Tochter und ich versuchen in beiden Fällen zu helfen, weil es schade um die Zeitung und um die Homepage daswienerlied.at wäre.
In dieser Sendung gratuliere ich unserem Crazy Joe (3. Juni) und Peter Bruckner (4. Juni) zum Geburtstag. Crazy Joe hat nicht nur bisher 209 Radiosendungen geliefert, sondern auch das gesamte Radio Wienerlied CD Archiv digitalisiert und das waren viel mehr als 1000 CDs und damit auch über 20.000 Musiktitel, jeder Titel fein säuberlich mit Interpret und Musiktitel im Titel versehen. Und er hat für seine Mithilfe nie eine finanzielle Abgeltung verlangt oder bekommen. Danke lieber Crazy Joe. 
Aber auch Peter Bruckner gehört zu jenen Menschen, auf die wir bei Radio Wienerlied zählen können, und er fragt zuerst: „Wie kann ich euch helfen“ und nicht: „Was bekomme ich dafür“. Peter Bruckner ist ein Karaoke Spezialist und mit seinen Karaoke Veranstaltungen bereits für die gesamte Faschingssaison im nächsten Jahr komplett ausgebucht. Er hat auch für Radio Wienerlied eine Karaoke CD produziert. Für Leute, die gerne einmal einen eigenen Titel singen wollen, schreibt er ganz spezielle Lieder, die in seinem Tonstudio dann für eine CD produziert werden und ein Beispiel ist der Titel „Du bist mei Frau“, die Peter für Günther Schwarzinger geschrieben hat, der den Titel auch singt. 
Mit besten Grüßen
Euer
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at
Tel. 0664-4873052
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Der Donaudampfschifffahrtskapitän   Charly Loubé, Erich Meder  Heinz Conrads
I hab ka Angst ums Weanaliad  Bruno Hauer, Josef Kaderka Duo Wienerherz
Für mi derfs Weanalied net untergehn   Hans Ecker Hans Ecker Trio
Der Wiener Troubadour  Roman Domanig- Roll, Walter Herbe, M. Perfler Michael Perfler, E. Zib & F. Pelz  
Mensch sein des hast Geld verdienen (Elegie)  Kris Kristoffersen, Eitelbös/ Hans Denk Crazy Joe
Du bist mei Frau  Peter Bruckner   Günther Schwarzinger
Wiener Walzerklänge  Johann Strauss Sohn/ Kiessling  Gaby Kiessling
Verlängerung auf 60 Minuten     
Grenzenlos Peter Bruckner  Peter Bruckner, Peter Wolf 
Kleines Schwipserl  Frank Filip Hans Moser  
Bravo Föderl  Hans Schneider  Luzzi Baierl, Franz Schier, Löwinger Duo, Orchester Hans Schneider
Die Zeit vergeht so schnell   Fritz Hayden    Othmar Franke Duo De Zwa 
Ur Wiener Ausdrücke     Duo De Zwa 
Di und mei Wean  Franz Belay, J. Kaderka, Lothar Steup   Helmut & Gerlinde Schmitzberger 





Weitere Themen und Titel der Vormonate finden Sie im Sendungs-Archiv