Radio Wienerlied Sendung online




Themen und Titel der aktuellen Sendungen

22.04.2018: Wiener Melange 207
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Es immer wieder eine Überraschung für mich, welche Wünsche so im laufe der Zeit auftauchen. Wunschlieder für die heutige Sendung waren mit Heinz Conrads - "Schuster Pockerl (von Matzleinsdorf)", mit dem Schmid Hansl - "D' Firmung (Die Erinnerung macht mich wieder jung)", von Die Weltpartie - "Hob i Geld hob i Uhr hob i Hosentürl zua" und mit Bobby Pirron - "Striptease".
Im übrigen Teil der Sendung habe ich versucht eine Mischung zu finden, die teils humorvoll ist, aber auch nachdenklich stimmen kann oder Erinnerungen weckt.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at 
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Heut samma guat drauf   Victor Poslusny,  Rudi Bichler Hans Ecker Trio
Für di da tät i alles  Georg Tinhof,  Hermi Lechner Lechner-Fasching
Es ist schön, wenn ma Zeit und a Geld hat  Grünauer, Eder  Erich+ Marion Zib
Der Schusterpokerl  Karl Randweg Heinz Conrads 
A picktes Häferl  J. H. Wirtl  Marika Sobotka, Trio Lothar Steup
d Firmung   Willy Jelinek, Karl Schneider   Hans Schmid 
Ich trag im Herzen drin   Anton Profes, Josef Petrak  Peter Alexander 
Die Kellerpartie  J.M.Kratky,  Erich Meder Franz Schier
Hob i Göd, hab i Uhr, hob i´s Hosentürl zua  Bernd Huber  Die Weltpartie
Harry lime Thema- der dritte Mann  Anton Karas Vindobona Schrammeln
Verlängerung auf 60 Minuten    
In der alten Kirchen Karl Nemec,  H. Kaineder  Rita Krebs
A kleines bisserl Zärtlichkeit  Franz Horacek, Schwanzer  Eva Oskera,Bäuml+ Horacek
Vertragn ma uns doch wieder   Alfred Gradinger    Preiss Radon- Gradinger  
I wünsch mir einen Fensterplatz im Himmel Öldorp, Schlader  Hannes Schlader 
Was wär das Leben  W. Kramer/ P. Jordan  Walter Kramer 
Es is a Gaude  Lothar Steup, T: Karl Mzik Europa Charly 
Glascherbntanz  trad.        Holzer- Havlicek Steinberg Havlicek
Striptease Fantel- Berndt    Pirron- Knapp Pirron- Knapp 
Warum muass ma aufhör´n  Helmuth Schicketanz    Anton Strobl  Paul Hörbiger



15.04.2018: 80. Gbtg. Heinz Holecek
Im Mittelpunkt der Sendung steht der 80. Geburtstag von Heinz Holecek, er wurde am 13. April 1938 geboren, starb aber am 13. April 2012 mit 74 Jahren. Bedanken möchte ich mich da bei meinem Radiohörer Felix Spet, der mich auf diese Daten aufmerksam gemacht hat. Der Honzo, wie er immer liebevoll genannt wurde, war eigentlich Opern- und Operettensänger, hat Gesang am Konservatorium in Wien studiert, hatte 1960 sein Debüt an der Volksoper Wien als Papageno in der Zauberflöte. Das ist jenes Haus, an dem heute sein Sohn Sebastian Hoelcek ebenfalls als Sänger tätig ist. Aber Honzo widmete sich auch sehr intensiv der Pflege des Wienerlieds und davon zeugen zahlreiche Aufnahmen auf Schallplatten und CDs. Mit zwei Titeln von Heinrich Strecker möchte ich auch schöne Grüße an Frau Erika Strecker in Baden schicken, die sich sicher freut, wenn wir wieder Titel ihres verstorbenen Gatten spielen.
Neu im Shop ist die CD vom Duo Weinblatt. Also ich habe ja den Fredi und Wolfgang richtig überreden müssen, dass sie mir eine CD für die Sendung zur Verfügung stellen und diese CD hat mir dann so gut gefallen, dass ich meiner Tochter gleich empfohlen habe, dass sie diese CD in den Shop von Radio Wienerlied aufnimmt. Das Duo Weinblatt besteht aus Wolfgang Karner an der Kontragitarre und Fredi Deutsch an der Harmonika. Die beiden haben auch eine ganz tolle Homepage unter www.duoweinblatt.at, sie spielen bevorzugt Wienerlieder, aber auch Evergrees, Austropop und internationale Standards. In der Sendung hören Sie Titel aus der CD „Mir geht’s guat, wia geht’s dir?“
Dann möchte ich noch Geburtstagsgrüße an Prof. Marika Sobotka und Michael Perfler (beide 1. April) und an Helga Ullig (geboren am 2. April) senden. 
Ein besonderer Dank geht an Charlotte Ludwig, die im Radio NÖ zu Gast war und ganz groß auf unsere Radiosendung hingewiesen hat.  Und ich war auch bei dem Kabarett von Charlotte Ludwig in Baden und ich war von dem Kabarett sehr begeistert. Schade, dass man es so selten wo hören kann. In der Sendung hören Sie 3 Musikstücke von Charlotte Ludwig, die sie auch geschrieben hat.   
Mit besten Grüßen Ihr
Erich Zib
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Draußen in Sievering blüht schon der Flieder   Johann Strauß/ Oskar Stalla, Hans Adler Heinz Holecek, Philharmonia Schrammeln
Auf der Lahmgruabn da steht ein altes Haus   Heinrich Strecker, Alfred Steinberg- Frank  Heinz Holecek, Heinz Hruza & Solisten
Heute Nacht um acht beim Schottentor  Heinrich Strecker, Franz Gribitz Emmy Denk, Heinz Holecek , Heinz Hruza & Solisten
Mir geht´s guat, wie geht´s dir? Wolfgang Karner, Heinz Grünauer Duo Weinblatt 
Tschuldigung, haben sie wo mei Weiberl gsehen Michael Scheickl, Thomas Strobl  Duo Weinblatt
Suachst an Zwiefel, find´st an Knofel   Rudi Schipper, Josef Kaderka Duo Weinblatt 
Was glaub´ns was g´scheg´n is  Johann Sioly, Edmund Skurawy   Heinz Holecek, Heinz Zednik 
In der Faßbindergassen  F.P.Fiebrich   Holecek & Zednik,  Baumgartner Schrammeln
Pfüat Euch Gott  Alfred Lehrkinder, Elvira Kotruba  Alfred Lehrkinder, Erich & Marion Zib
Verlängerung auf 60 Minuten    
In meinem Wien Herbert Schöndorfer, M. Sobotka Marika Sobotka
In mein Garten in Wien Volkslied, Hans Denk Crazy Joe &Helga Ullig
In den Bäumen von Wien  Leopold Grossmann, Robert Leo Baraniecki Helga Kohl
Bei uns in Wean Charlotte Ludwig, Reinhard Wallner  Charlotte Ludwig, Herbert Schöndorfer
Die Blunzen und die Leberwurscht Carl Lorens,Perfler  Herbert Schöndorfer, Michael Perfler
Hat der Wiener an Flameau  Charlotte Ludwig, Reinhard Wallner Charlotte Ludwig, Herbert Schöndorfer
A Sternderl am Himmel   Alfred Gradinger    Michael Perfler  Michael Perfler 
Z´untergroß Charlotte Ludwig, Herbert Schöndorfer   Charlotte Ludwig, Herbert Schöndorfer, Roland Stonek
Ein kleiner Lausbub Oskar Schima, Karl Schneider Heinz Holecek
Wann am Kalvarienberg das letzte Standerl steht   Rudi Schipper, Hans Rathauscher   Rudi Schipper, Wienerwald Schrammeln

 


08.04.2018: Wiener Melange 206
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
"Grüss mir mein Wien" aus der Operette "Gräfin Mariza" gesungen von Richard Tauber ist das Eröffnungslied meiner heutigen Sendung. In den kommenden Sendungen werde ich noch weitere Lieder von Richard Tauber einbauen, denn ich finde diese Stimme darf nicht in Vergessenheit geraten.
Einen Wunsch der Elke erfülle ich mit "Es steht ein alter Nussbaum" gesungen von Erich Kunz. Bei dem Titel "Der alte Mann im Beserlpark" gesungen von Michael Perfler sollte man ein wenig auf den bemerkenswerten Text achten.
In den 2. Teil meiner Sendung habe ich den Titel "Wien" aufgenommen. Als Melodie wird der "Bananaboat Song" oder auch "Day-O", bekannt geworden durch Harry Belafonte, verwendet. Ich finde es zumindest hörenswert. Aber auch die Version der "Worried Men Skiffle Group" von "Der schönste Mann von Wien" finde ich gehört in die Wiener Melange.
Und was Eurer Meinung sonst noch in meine Wiener Melange gehören würde das könnt ihr mir in einem Mail an die untenstehende Adresse mitteilen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Grüß mir mein Wien Emmerich Kalman Richard Tauber
Ich weiß auf der Wieden ein kleines Hotel  Ralph Benatzky Michael Heltau
Zwei Verliebte in Wien Harry Harald, Hans Haller Greta Keller 
Es steht ein alter Nussbaum, drauss in Heiligenstadt  Emmerich Zillner, Hochmuth/ Werner  Erich Kunz
I kenn in Sievering a Platzerl  Erich Benedini  Die 3 Kolibris
Ich geh durch Wien Adi Stassler Christl Prager 
Der alte Mann  Alfred Gradinger, Irene Neuwerth Michael Perfler, Alfred Gradinger & Franz Horacek 
Wiener Bonbonniere H.Leopoldi, Erich Meder, Ferstl  Hermann Lepoldi, Theo Norhaus Solisten
Lied aus Wien  Schubert- Berté André Rieu
Verlängerung auf 60 Minuten     
Wie schön ist im Frühling ein Gartenkonzert  Hermann Leopoldi Alexandra Haring, Boris Eder 
Wien (Day O- Bananaboat Song)    Main Street
Der schönste Mann von Wien    Worried Men Skiffle Group
Ein echtes Wienerlied Neuwirth Roland Neuwirth Extremschrammeln
Mir is der Huat heut z´kla Karl Föderl, Hans Hona   Die fidelen Hütteldorfer 
In Grinzing zündens d´Lichter an  O. Kowarna, L. Obonya  Walter Heider 
Der Handschuhmacher (Lannermusik)  Roman Domanig-Roll   Ursula Sykora, Manfred Kraft
Polier ma das Herzerl von Wien Peter Jordan, Walter Kramer    G. Last  Walter Kramer, Wienerberg Schrammeln
Der Wiener braucht kan Paß Föderl,  Hauenstein  Hans Moser,  Schrammelbegleitung
Ja auf die Pension hab i mi gfreut  Willy Silhanek  Duo Gerner-Bregesbauer



01.04.2018: 15 Jahr Radiosendung, 65. Gbtg. Rudi Koschelu
Der Beginn dieser Sendung widmet sich dem 15 Jahr Jubiläum dieser Sendung. Genau am 3. April 2003 wurde meine erste Radiosendung auf Radio Orange 94,0mhz in Wien und 2 Tage später im Radio Fro in Linz ausgestrahlt. Der Titel „I grüß Euch alle“ war die erste Titelmelodie, dann begleitete uns der Titel „Grüß Euch Gott“ und seit ein paar Jahren steht der „Begrüßungsmarsch“ am Beginn der Sendung. Ein besonderer Dank gehört dem Studio Taktlos in Bad Erlach, die mich damals sehr intensiv eingeschult haben, damit ich überhaupt imstande war, eine Sendung herzustellen. Damals habe ich 2 Sender übernommen, aber bereits im Herbst 2003 ist Radio Austria 4 in Adelaide/ Australien dazu gekommen, heute strahlen 25 Sender weltweit diese Sendung mit fixem Sendeplatz aus. 
Zwischen 2006 und 2010 hat Horst Chmela 105 Sendungen beigesteuert, seit 2010 hat Crazy Joe inzwischen 205 Sendungen völlig kostenlos zur Verfügung gestellt und dafür möchte ich mich bei Crazy Joe herzlichst bedanken. Bedanken möchte ich mich aber auch bei meiner Tochter Marion, die mit ihrem Radio Wienerlied Musikverlag die ganze Sendung finanziert und bei jenen Radiohörern, die mich immer wieder aufmuntern zum Weitermachen. Es ist schon ziemlich eine Aufgabe, so eine Sendung allein zu machen. Da liegt seit 15 Jahren jede Woche fast ein Tag Arbeit drinnen, wobei die Archivarbeiten dabei gar nicht berücksichtigt wurden. Was ich mir wünschen würde, dass ich von den Hörern der 25 Radiosender ein Zeichen bekommen würde, denn da meldet sich leider kaum jemand. Also egal ob ein Mail, ein Telefonanruf oder eine Karte an Erich Zib, 2822 Föhrenau, Waldstrasse 150, oder Sie kommen zu einem meiner Auftritte. Aber ich komme auch gerne zu Ihrer Veranstaltung. 
Den Mittelpunkt der heutigen Sendung bildet aber Rudi Koschelu, der am 26. März 65 Jahre alt wurde. Für mich ist der Rudi ein strahlendes Beispiel für einen Bewahrer und Förderer des Wienerlieds. Die Aufzählungen der Besetzungen, in denen er aktiv ist, würde wahrscheinlich die ganze Sendezeit benötigen. Seit über 40 Jahren bildet er mit Fredi Gradinger das Duo „Weana Spatzen“, er war viele Jahre Stammpartner vom leider viel zu früh verstorbenen Prof. Karl Hodina, er spielt regelmäßig mit Herbert Bäuml, Herbert Schöndorfer, Roland Sulzer, Tommy Hojsa, er hat Karl Merkatz begleitet, Gerhard Heger, den Girk Kurtl, Willi Lehner, Heini Griuc, und hat gedudelt mit Trude Maly, Tini Kainrath, Agnes Palmisano, Doris Windhager und mit seiner Mutter Edith Koschelu. Beim Vienna Trio, bei den Vindobona Schrammeln und den Berg und Talschrammeln hat er gezeigt, das er auch in der Konzertmusik zuhause ist und wir haben heute einige neue Kontragitarristen wie den Harry Matzl und den Engelbert Mach, die bei Rudi Koschelu Unterricht genommen haben. Sein humoristisches Talent hat er im Trio Schmerzgrenze mit Gerhard Heger und Herbert Schöndorfer gezeigt. 
Mit der Sendung will ich auch meinen Partner Michael Perfler gratulieren, der am 1. April seinen Geburtstag hat. 
Dann gibt es noch Liedwünsche von Pepi Hauenschild, Robert Franz und Elke Horvath. Zum Schluss hören Sie Konny Kyrion aus Kölln mit seiner Zither und Konny kommt nach Wien und wird bei der Schifffahrt am 26. April wieder ein paar Lieder von seiner Zither hören lassen. Vielleicht kommen Sie mit. Am nächsten Donnerstag starten die Fahrten mit mir und meiner Tochter an Bord und die Fahrten gehen dieses Jahr bis Ende Dezember. 
Beste Grüße Ihr
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at
Tel. 0664-4873052                
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Begrüßungsmarsch Alfred Lehrkinder, Elvira Kotruba Alfred Lehrkinder
I grüaß euch alle  Joe Hans Wirtl, Leo Parthé Joe Hans Wirtl
Grüß Euch Gott  Erich Zib, Marion Zib  Erich & Marion Zib
Wär mei´ Muatterl  net a Weanarin   Rudi Koschelu, Michael Perfler Michael Perfler
S´Glück auf der Alm  DP, B: Bäuml, Koschelu  Rudi & Edith Koschelu
Das größte Glück F.P.Fiebrich  Kurt Girk, Rudi Koschelu
I liassert Kirschen für di wachsen ohne Kern Karl Hodina, Walter Pissecker  Hodina- Koschelu 
Mir haben´s mei Frau g´stohl´n  Alfred Gradinger, Michael Perfler  Michael Perfler, Gradinger- Koschelu
Mama, geh bitte schau oba  Karl Bazant   Karl Mzik (Europa Charly), Vienna Trio
In Wien gibt´s manch winziges Gasserl   Robert Stolz  Konny Kyrion
Verlängerung auf 60 Minuten     
Steif wie ein Bleistift komm i aus Neustift   Ferry Wunsch, Franz Ferry   Gradinger- Koschelu
Nachtschwärmermarsch Rudi Koschelu, Roland Sulzer  Gerhard Heger, Bäuml- Koschelu
Der Wurschtl  Hans Lang, Erich Meder  Robert Kolar, Manfred Schiebel
A Weaner Dudler  DP, B: Koschelu/ Bäuml   Gerhard Heger,  Rudi Koschelu 
I hab di gar so gern trad   Palmisano- Koschelu 
Draußen in Mauer  Alfred Gradinger, Erich Zib  Fredi Gradinger & Rudi Koschelu 
Bin a Jagerbua Koschelu, Schindler Thomas Hojsa, Rudi Koschelu
I hab Hamweh nach Ottakring  Gradiner, Koschelu, Girk  Willi Lehner, Weana Spatzen
Hör ma jetzt zua  Rudolf Koschelu Gerhard Heger, Willi Lehner, Gradinger Koschelu



25.03.2018: Wiener Melange 205
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Ein Blick auf den Kalender sagt mir, dass es Frühling ist. Ich weiß nicht ob das Wetter bei Euch der gleichen Meinung ist. Ich hoffe es, zumindest in meiner heutigen Sendung ist der Frühling eingezogen und ich habe auch wieder die bekanntesten Frühlingslieder mit dem Bezug auf Wien in meine Sendung eingebaut.
Dann wurde ich gerügt, warum ich die Brüder Edelmann in meinen Sendungen so vernachlässige. Nun habe ich diesmal den Titel "In der Fassbindergassen" in meine Sendung genommen.
Eine Besonderheit in der Musikszene ist ein Streit zwischen Hans Lang mit "Aus Urfahr stammt mein Vorfahr", den sich ein Hörer gewünscht hat,und Josef Knapp mit dem Titel "Im Tröpferlbad", den er gemeinsam mit Bobby Pirron singt,  um das Urheberrecht an der Musik, die unverkennbar fast identisch ist, der sogar vor Gericht ausgetragen wurde und bei dem Hans Lang als Komponist bestätigt wurde. In meiner Sendung sind beide Titel zu hören.
Ein weiteres Wunschlied ist "Von was leben die Leut" gesungen von Heinz Conrads. Ein Lied dessen Text vollkommen logisch erscheint und zum Schmunzeln Anlass gibt.
Und nun wieder meine Einladung an Euch liebe Hörer, wenn Ihr Wünsche habt, dann schreibt mir an die untenstehende Mailadresse und ich werde sie nach Möglichkeit erfüllen. An dieser Stelle möchte ich mich auch fürs Zuhören und das Mitmachen ganz herzlich bedanken, was ja nicht selbstverständlich ist und mich auch freut. Aber ich möchte mich auch bei Marion Zib- Rolzhauser der Chefin und Erich Zib dem Gründer von www.radiowienerlied.at für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken.

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at  
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Das ist der Frühling in Wien Robert Stolz Hans Erich Halberstadt, Vienna Trio
Im Prater blühn wieder die Bäume Robert Stolz, Karl Robitschek Gerda Scheyer, Karl Friedrich
Draussen ist Frühling Heinrich Strecker, Bruno Hardt- Warden Alexandra Reinprecht
Wenn´s wieder Frühling wird Rudi Denner  Walter Kramer, Louis Quine Trio
Frühling in Wien Franz Grothe, Willy Dehmel   Marika Rökk
Im Prater, im Frühling  Hans Eidherr, Herbert Seiter  Helmut Ofner- Aichfeld
Ein Frühlingstag war es   Rosemarie Jung
Ein Frühlingstag in Wien  Leopold Grossmann, Lea Warden Eva Oskera, Karl Grell Solistenorchester
Im Frühling, im Mondschein, im Prater in Wien Robert Stolz, Franz Marischka Ingrid Merschl
Frühjahrsparade Robert Stolz Wiener Symphoniker, Dirigent Robert Stolz
Verlängerung auf 60 Minuten    
Frühling im Wienerwald Heinrich Strecker, Alfred Steinberg- Frank Walter Heider
Frühling   Herbert Schöndorfer
Weil mir zwa Frühlingskinder san Ferdinand Fink Walter Berry, Heinz Zednik, Philharmoniker Schrammeln
Der zweite Frühling Willy Silhanek, Hans Bregesbauer Duo Gerner- Bregesbauer
In der Fassbindergassen  F.P.Fiebrich Brüder Edelmann, Malat Schrammeln
Von was Leben die Leut?  Werau, Oskar Kanitz, A. Kaps Heinz Conrads
Aus Urfahr ist mein Urfahr  Hans Lang,  Erich Meder  Hans Lang, Maria Andergast
Im Tröpferlbad   Hans Lang, Erich Meder/ Knapp  Pirron- Knapp
Überlandpartie Hermann Leopoldi, Theodor Waldau Helga Kohl, Andreas Kainz



18.03.2018: Hör ich ein altes Wienerlied
In den Mittelpunkt dieser Sendung steht die 4er CD „Hör ich ein altes Wienerlied“, die ich im Jahr 2010 für die Firma Membran in Hamburg zusammengestellt habe. Auf 3 dieser 4 CD sind Aufnahmen aus dem Radio Wienerlied Schellack Archiv, die in Hamburg gereinigt und dann digitalisiert wurden. Die vierte CD bietet Aufnahmen von meinen Freunden und mir. Herausgekommen ist eben dann eine Box mit 4 CDs und 80 Liedern, wobei alle 4 CDs gemeinsam so viel kosten, wie normal eine einzelne CD. Besonders viele Lieder sind von Franz Schier auf diesen CDs, aber auch seltene Aufnahmen wie z. B. von Ludwig Bernauer, dann noch Hans Moser, Paul Hörbiger, Rudi Hofstetter, Walter Simlinger uva. Übrigens- auf der Homepage von Radio Wienerlied finden Sie natürlich ein komplettes Inhaltsverzeichnis und von jedem einzelnen Titel eine Hörprobe. Für unsere Radiohörer kosten alle 4 CDs kurzfristig nur 12,-€
Dann werden noch drei Titel aus unserem Verlag vorgestellt. Von diesen Titeln kann man die Noten völlig kostenlos auf www.radiowienerlied.at herunterladen.
Dann gibt es Musikwünsche von Heinz Kanive, der Aufnahmen von Joseph Schmidt zur Verfügung gestellt hat. Dieser fantastische Tenor starb während des zweiten Weltkrieges völlig verarmt in der Schweiz. Seine Stimme ist uns aber glücklicherweise auf Tonträger erhalten geblieben. Außerdem gibt es noch Wünsche von Robert Franz aus Favoriten für seine Adelheid, von Othmar Franke vom „Duo de Zwa“ und ein Wunsch stammt von dem unermüdlichen Unterstützer des Wienerlieds Gerhard Greisinger, der gerade an der nächsten Ausgabe von „Wienerlied Aktuell“ arbeitet, die am 1. April bei allen Abonnenten sein wird. Diese Zeitschrift sollte eigentlich jeder Wienerliedfreund beziehen, in jeder Ausgabe hunderte Veranstaltungsankündigungen und Berichte über die gesamte Wienerliedszene. Die Zeitung erscheint 4x im Jahr. Das Abo um 25,-€ im Jahr bestellt man am besten unter http://www.der-liebe-augustin.at/abo_anmeldung.htm. Mit jedem Abo unterstützen Sie auch das Wienerlied, weil eine hohe Auflage natürlich auch von Interesse an dieser Musik zeigt. 
Euer 
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Ich bin und bleib der Franzl aus Wien Franz Zellwecker Franz Schier, Zaruba Schrammeln
Die alte Zahnradbahn Ludwig Bernauer Ludwig Bernauer, Schrammelbegleitung
A tulli Weinderl Ernst Arnold Ernst Arnold
Dem Herrgott sein Masterstuck F.P.Fiebrich Duo Beyer – Pelz
Der blaue Portugieser  H. Wiesmayr Bradlgeiger 
Jahreslauf  Peter Meissner  Peter Meissner
Die Zweiklassenmedizin H. Wiesmayr  Bradlgeiger
Sag beim Abschied leise Servus  Peter Kreuder, H. Ober Franz Schier
Verlängerung auf 60 Minuten    
Wenn beim Wein ein Walzer klingt  Hans May,  Ernst Neubach Joseph Schmidt, Parlophon Orchester
Wiener Bonbons Strauss,  Bodenstedt  Joseph Schmidt 
I hab di´ so gern Peter Trenkwalder, Wehofer Uli Wehofer 
Die Fahrkart´n nach Wien  Lothar Steup, Josef Kaderka Franz Zimmer
Hausherrnsöhnln  Joh. Sioly,  Wilh. Wiesberg Michael Perfler, Erich & Marion Zib
Muatterl, du warst z´guat  Hornig, Puets  Rudi Luksch
Der alte Schmied von Lerchenfeld Fritz Pelikan  Duo de Zwa
Wer das Wienerlied erfunden Karl Föderl, Fritz Wolferl  Gerda Ristl und Richard Czapek
Das goldene Wienerherz g´hört längst schon repariert  Bruno Uher, Stephanie Kurzer  Steffi Melz, Wiener Konzertschrammeln
Wann i a Weinderl beiss Karl Loubé  Hans Moser, Wiener Schrammeln



11.03.2018: Wiener Melange 204
Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Im Zuge der Zusammenstellung dieser Sendung bin ich über "Wien ist so schön" gesungen von Liane Augustin gestolpert. Und da ist mir zum Namen Augustin eingefallen, dass ich von Michael Heltau ein Lied über das Wiener Original Augustin gehört habe. Was lag also näher als dieses "Oh Du Lieber Augustin!" in meine Sendung aufzunehmen. "Das Denkmal vom lieben Augustin"  gesungen von Günther Frank und begleitet vom Wiener Solistenorchester war dann einfach dazupassend.
Auf den weiteren Inhalt dieser Sendung gehe ich nicht weiter ein, denn was es zu hören gibt könnt Ihr der Playlist entnehmen.
Aus der Vielzahl der Lieder aus den Bereichen Wienerlied und wienerisches Lied ist es oft nicht wirklich möglich die Wünsche unserer Hörer zu erraten. Und deshalb möchte ich Euch gerne einladen mir diese und auch eventuelle Anregungen in einem Mail zu übermitteln.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at     
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Fia an guadn Kaffee Walter Schwanzer, Josef Köber Hans Ecker Trio
I brauch a Weanaliad zum Leb´n Karl Nemec, Hermi Lechner Rita Krebs
Wien ist so schön    Liane Augustin
Ich bin in mein Wien so verliebt  Gustav Zelibor, Ernst Marischka Marika Sobotka
Ob´n am Galitziberg F.P.Fiebrich Walter Kramer, Louis Quine- Trio
Oh du lieber Augustin Toni Stricker, André Heller,  Michael Heltau
Das Denkmal vom lieben Augustin  Siegfried Lang, Josef Kaderka  Günther Frank, Wiener Solistenorchester
Mei' Wamp'n  M.Salmen, Walter Hojsa Helmut Schmitzberger
Der Nachtschwärmer  Alfred Gradinger, Willy Eckl  Wiener Spatzen, Wienerberg Schrammeln
Jetzt trink ma no a Flascherl Wein Carl Lorens  Die Lichtenthaler Schrammeln
Verlängerung auf 60 Minuten     
Dünn is die Leopoldin´ C.M.Ziehrer Thomas Malik, Helmut Schmitzberger, Hermann Mazurkiewicz
Geh net allani durchs Leben K, Nemec, W Eckl,  H. Kaineder  Duo Czapek
So an Menschen wia di  Karl Nemec, Lothar Steup Nemec- Hofbauer
Bummelmarsch Franz Baier, Karl Nemec Hernalserbuam
Der Lumpenball in der Höll´  Carl Lorens Steinberg & Havlicek
Es kümmert sich heut keiner  Karl Nemec, Hermi Lechner Hermi Lechner
Wohin die Reise Gert Steinbäcker  Die Weltpartie
Am schönsten spiel´n d´Schrammeln wenn´s anblasen san  R. Brettner, H. Hauenstein Christl Prager 
Der Drahrerkönig  Kurt Svab Herbert Richter



04.03.2018: Regine Pawelka Trio
Im Mittelpunkt dieser Sendung steht das neu gegründete „Regine Pawelka Trio“, das von der Tochter von Eva Oskera gegründet wurde. In der Besetzung mit Regine Pawelka (Gesang), Natascha Rojatz (Klarinette), Andi Sagmeister (Kontragitarre) bietet das Trio ein interessantes Klangbild. Im Interview erzählt Regine, wie sie zur Wienermusik gekommen ist und was sie noch für Aktivitäten macht. 
Dann stellen wir zwei Titel aus dem Radio Wienerlied Musikverlag vor und zwar zuerst „Immer guat drauf“ von Hans Ecker und Franz Pelz. Von dem Titel stehen ab sofort Noten auf unserer Homepage kostenlos zur Verfügung. 
Von der neuen CD Vinosophie vom Duo „D´Gigerln“, (Franz Zachhalmel jun. und Richard Reinberger) gibt es im Shop von Radio Wienerlied zu jedem Titel eine Hörprobe. Auf der CD ist auch ein Titel aus unserem Verlagsprogramm und zwar „Winterdepressionen im Sommer“. Auch hier gibt es kostenlos Noten auf unserer Homepage. 
Ebenfalls neu im Shop von Radio Wienerlied ist die CD „Schmankerln“ von Ingrid Diem und Clemens Schaller. 
Erstmals wird ein Titel vom Duo Gretl & Franz aus Rothenburg in Deutschland in der Sendung gespielt. Dann gibt es noch Musikwünsche von Ulrich Jäger und von Elke Horvath für ihre Nachbarn Agi und Heinz Windisch, sowie Titel aus der CD „Österreich, kleines Land ganz groß“ 
Ihr Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Wiener Frühstück Hermann Leopoldi, Hans Haller  Ingrid Diem & Clemens Schaller 
Bei mir führt der Herrgott Regie  Robert Becherer, Richard Czapek Eva Oskera, Bäuml- Horacek
Ane von der Wäsch L. Precht, Franz Allmeder  Regine Pawelka Trio
Mi reißt´s, wann i a Musi hör  Karl Grell, Felix Pichler  Regine Pawelka Trio
Immer guat drauf  Franz Pelz, Hans Ecker Hans Ecker Trio
Winterdepressionen im Sommer   Franz Zachhalmel jun., Franz Belay jun. d´Gigerln- Zachhalmel- Reinberger
Die flotten Pensionisten Fritz Jellinek Gretl & Franz 
Castaldo Marsch   Rudolf Novacek  Schrammelquartett Pinkafeld
Verlängerung auf 60 Minuten    
Man müßte jedes Match Adi Stassler, Karl Mzik  Europa Charly,  Vienna Trio
Der Berliner Gemsenjäger  trad. Steinberg Havlicek 
Ich möcht gern dein Herzklopfen hörn  Josef Sirowy Erni Bieler, Rudi Hofstätter, Halletz Tanzorchester  
Österreich, kleines Land ganz groß  Doris Marek  Kinderchor der Volksschule "Kinderinsel" 
Erzherzog Johann Jodler  Volkslied, Marion Zib Christa Lagler
Berliner Droschkenkutscher Gustav Pick, Jürgen Michael Bacher  Jürgen Michael Bacher, Martin Wulff
Hütteldorf  Hermann Leopoldi, Berndt, Romberg  Ingrid Diem & Clemens Schaller 
I häng an meiner Weanastadt   Fritz Wolferl   Regine Pawelka Trio   





Weitere Themen und Titel der Vormonate finden Sie im Sendungs-Archiv