Radio Wienerlied Sendung online




Aktuelle Sendungen:

Um den Livestream anzuhören, benötigen Sie Flash.

Detailinformation zur ausgewählten Sendung

26.06.2016:

Peter Alexander 90er, Horst Chmela

Im Mittelpunkt dieser Sendung steht Peter Alexander, der am 30. Juni seinen 90. Geburtstag gehabt hätte und Horst Chmela, von dem wir am 4. Juni 2006 die erste von insgesamt 105 Radiosendungen ausgestrahlt haben, die Horst Chmela für Radio Wienerlied produziert wird. Da wir von einem Interpreten pro Sendung nur 3 Titel spielen dürfen, sind nur jeweils 3 Titel von Horst Chmela und Peter Alexander zu hören, der Rest der Sendung wurde mit Titeln aufgefüllt, die Horst Chmela geschrieben hat. Am Beginn sind aber auch zwei Hörerwünsche.

Zu Peter Alexander: Er wurde als Peter Alexander Ferdinand Maximillian Neumayer am 30. Juni 1926 in Wien geboren und war sicher einer der erfolgreichsten Entertainer der deutschen Sprache. Seine Peter Alexander Shows waren richtige Straßenfeger und wären es wahrscheinlich auch heute, wenn man sich dazu aufraffen könnte, dass man diese Sendungen wieder sendet, Aufzeichnungen sollte es ja noch geben. Sein guter Engel war seine Ehefrau Hilde Haagen, mit der er von 1952 bis 2003 verheiratet war. Leider hat er vor seinem Tod am 12. Februar 2011 noch schwere Schicksalsschläge hinnehmen müssen. Da war zuerst der Tod seiner geliebten Ehefrau und dann noch der tödliche Unfall seiner Tochter Susanne. Er hat sich schon sehr früh aus dem Show- Geschäft zurückgezogen, weil er wollte, dass er nicht als alter Mann im Publikum in Erinnerung bleibt. Für uns bleibt er daher immer der „Peterle“, wie es die Geschwister Pfister, begleitet vom Jo Roloff Trio in einer Hommage von Werner Kleine an Peter Alexander in der Sendung singen. Was vielleicht nicht so bekannt war, dass Peter Alexander auch gerne getextet und komponiert hat. Dazu gebrauchte er aber Synonyme wie Udo Augartner und unter diesem Namen hat er den Titel „Wenn´s Wien nicht gebe“ geschrieben. Die Titel aus der Sendung stammen aus der fantastischen Doppel CD „Peter Alexander- Verliebt in Wien“ um 18€, die wirklich empfehlenswert ist. (Details hier). Es gibt übrigens hier auch einige ganz tolle DVDs von Peter Alexander, jede DVD um 16,90€, wobei das aber nur mehr Restlager sind, weil einige der DVDs seitens des Produzenten nicht mehr lieferbar sind. Solang die DVD im Shop sichtbar ist, haben wir aber etwas auf Lager.

Die Aufnahmen von Horst Chmela stammen aus der Doppel- MC (leider gibt es den Tonträger nur mehr als MC und nicht mehr als CD) „Aus meiner untern Lad“. Wenn Sie irgendetwas aus unserem Shop bestellen, können Sie diese Doppel MC für kurze Zeit um 4,-€ als Zusatzartikel mitbestellen (statt 9,90€, Details hier).

Noch ein Hinweis zu unserer Schifffahrt- wenn Sie überlegen, ob Sie am 7. Juli lieber Fußball Halbfinale anschauen oder mit uns Mitfahren wollen, dann bleibt ihnen nur Fußball, weil unsere Schifffahrt ist am 7. Juli bereits Ausverkauft. Aber es bleiben ja genug andere Fahrten- jeden Donnerstag bis 6. Oktober machen wir die große Donaurunde mit an Super Buffet und echter Wienermusik von 19,45-23h ab Wien Schwedenplatz. Vielleicht fahren sie einmal mit. Wer bei welcher Fahrt spielt sehen sie auf www.heurigenmusik.at unter Veranstaltungen.
Alles Gute wünscht Ihnen Ihr
Erich Zib                     

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Tramwayschienenritzenkratzer  Ph.H.Seemann Turl Wiener   Walter Cozik
Es gibt nua eine Stadt Walter Simlinger Walter Simlinger, Dietrich Schrammeln
Peterle Werner Kleine  Ursli & Ttoni Pfister        Jo Roloff Trio
Wenn´s Wien nicht gäbe  Udo Augartner, Arkis Peter Alexander             
Ja, ja der Wein is gut  Heinrich Strecker, Jo Gribitz  Peter Alexander 
Was Österreich is  Joh. Schrammel, Lutz Albrecht, Wiesberg, Marzik Peter Alexander
Glöckerl Partie  Horst Chmela Horst Chmela
Der Hadern- Bua Horst Chmela Horst Chmela
Hallodri Marsch Horst Chmela Horst Chmela
Aner hat immer des Bummerl  Horst Chmela Kurt Sowinetz
Verlängerung auf 60 Minuten    
Nimm mi   Horst Chmela Hans Ecker Trio
Du Horst Chmela Ossy Molzer      Strebersdorfer Buam
Träum doch von Wien Horst ChmelaLothar Steup  Herbert Sobotka             Herbert Schöndorfer
Wia a Schlafwandler Horst Chmela Norbert Schneider 
A Mannsbild und a Frauenzimmer  Horst ChmelaLeo Parthé  Die Weltpartie 
Aufe geht’s langsam  Horst Chmela Radon- Gradinger 
Mama bring a Bier  Horst Chmela Die Weltpartie 
I könnt auf all´s verzichten   Horst ChmelaSteup/ Kaderka Die 3 Grinzinger
Die Gassenkinder Horst Chmela Hannes Patek
                                   

Detailinformation zur ausgewählten Sendung

19.06.2016:

Wiener Melange 159

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!

Heute gibt es wieder eine Themensendung unter dem Motto "Donau".

Für uns Wiener hat die Donau ja eine ganz besondere Bedeutung, denn sie ist die Wasserstrasse die Österreich und damit auch Wien mit seinen Bundesländern und der Welt als bedeutender Handelsweg verbindet.

Aber sie hat auch auf die Kunstszene und damit auch auf die Musik einen grossen Einfluss, der insbesondere Wien in der ganzen Welt bekannt macht. Der Wiener Walzer als Standarttanz, als Eröffnungstanz beim weltbekannten Opernball und zahlreichen anderen Bällen und die Walzer der prominenten Komponisten sind ein Markenzeichen für Wien. Besonders hervorzuheben ist natürlich die geheime Hymne der Österreicher, der "Donauwalzer" den ich in meiner heutigen Sendung als gesungene Version von der Wiener Sängerknaben im Programm habe.

Aber wenn Sie in Wien einmal Urlaub machen, dann richten Sie es so ein, dass Sie sich einen Heurigenabend mit Wienerliedern auf einem Schiff der DDSG auf dem Donaukanal, der am Zentrum von Wien vorbeifliesst, und der Donau gönnen. Abfahrt ist jeden Donnerstag um 19.45 Uhr vom Wiener Schwedenplatz. Der Preis von 39.90 Euro inklusive einem super Heurigenbuffet  und echter Wiener Livemusik sollte für die 3 1/4 Stunden dauernde romantische Schifffahrt im Reisebudget drinnen sein. Nähere Informationen im Internet unter www.heurigenmusik.at.

Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at

Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Wär die Donau nur ein kleines Wasserl Karl Föderl, Josef Petrak  Schmid Hansl
Was wär der Donaustrom ohne Wien Ludwig Miklos, Lotte Kozely  Marika Sobotka
Donaumelodie  Erwin Halletz, Kurt Nachmann Günther Frank, Solistenorchester Karl Grell
Auf einem Donaudampfer zwischen Linz und Wien Willi Skall, Peter Herz  Walter Kramer
Der Donaudampfschifffahrtskapitän Charly Loubé, Hans Werner Heinz Conrads
Für mich ist die Donau so blau Charly Mayerhofer, Hans Eidherr Charly Mayerhofer
So blau wie die Donau gern wär   Hojsa Schaffer 
Donauinsel  Willy Fantel, Hedy Slunecko Willy Fantel 
Der Donauinsel- Blues  Horst Chmela Horst Chmela
An der schönen blauen Donau Johann Strauß Die Wiener Sängerknaben
Verlängerung auf 60 Minuten     
Im Donaupark Rudi Luksch, Lothar Steup Rudi Luksch
Obn am Donauturm Fredi Gradinger, Trude Marzik Zib- Pelz
Von der Bastei zum Donauturm Siegfried Lang, K. Sprowaker Peter Heinz Kersten
Badesaison an der schönen blauen Donau Johann Strauß,  H. Leopoldi  Leopoldi & Milskaja
A schräge Wiesn am Donaukanal  Hans Lang, Josef Petrak Radon- Gradinger
Der Donaugigerl  Georg Schiemer, Carl Lorens  Walter Berry, Philharmonia Schrammeln
Wo die wunderschöne, blaue Donau fließt Hanns Pekarek, Hans Sobotka Heini Griuc, Roland Sulzer & Rudi Koschelu
Ottakringer Donauwoiza Günter Seidl, Lukas Goldschmidt Ulli Baer & Die Vorstadtgfraster
An der blauen Donau Heinrich Strecker, Alois Eckhardt Peter Minnich, Wiener Opernballorchester, Heinz Hruza
Viel Wasser wird noch in der blauen Donau fließen   Heinz Conrads 


Detailinformation zur ausgewählten Sendung

12.06.2016:

Heinrich Strecker, Vatertag

Im Mittelpunkt der Sendung steht Heinrich Strecker und die Strecker Konzerte. Seine Witwe Erika Strecker veranstaltet im Garten der Villa- Strecker bereits seit 30 Jahren jährlich ein großes Gartenfest. Es werden aber auch 4 Sommerkonzerte stattfinden. Gleichzeitig wollen wir dem 35. Todestag von Heinrich Strecker gedenken, der am 18. Juni 1981 verstorben ist. Erika Strecker erzählt meiner Tochter im Interview ein wenig über Ihren verstorbenen Gatten und die Entstehung der Konzertserie.
Das Gartenkonzert findet am 3. Juli um 16h im Garten der Villa Strecker, 2500 Baden, Marchetstrasse 76 statt. Bei Schlechtwetter findet das Konzert im Casino Baden um 16,30h statt. Mit Beppo Binder, Michael Havlicek, Maximilian Mayer, Barbara Payha als Sänger, Pavel Singer am Klavier und dem Badener Salonquartett unter Georg Ille und Moderation Herbert Fischauer wird eine tolle Besetzung geboten.
Karten zum Preis von 27,-€ gibt es bei der Stadtgemeinde Baden, Tel. 02252-86800-526
Die Sommerkonzerte finden am 10. & 24. Juli, 7. & 21. August jeweils um 16h an der gleichen Adresse im Wintergarten (und damit bei jedem Wetter) statt. Vor dem Konzert gibt es eine Führung durch die Villa und den tollen Garten incl. Komponierhäuschen. Karten um 19,-€ gibt es bei der Tourist Information Baden, Tel. 02252-22600-600.
Im zweiten Teil gratulieren wir den Vätern zum Vatertag, der in Österreich am Sonntag 12. Juni gefeiert wird. Am Beginn steht ein Titel der an Kurt Fauland erinnern soll, der vor 10 Jahren am 14. Juni 2006 viel zu früh von uns gegangen ist. Seine Witwe Klara Fauland hat dann noch bis jetzt die Seniorenjause in der VHS Stöbergasse geleitet, musste aber aus gesundheitlichen Gründen aufhören und die Seniorenjause in dieser Form wird leider auch nicht mehr fortgesetzt.  Den Abschluss der Sendung macht eine sehr originelle Aufnahme vom Seestern Quintett mit Hannes, die ein Medley Wiener Operetten im Oberkrainer Sound bringen.
Ihr
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at
Tel. 0664-4873052
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Vater lass die Arbeit stehn Lothar Steup, Josef Kaderka   Duo Fauland 
Drunt in der Lobau Heinrich Strecker, Alois Eckhardt- Klampferer, Fritz Beda Michael Perfler, Sabine Schier & Marion Zib
Das war in Petersdorf  Heinrich Strecker, Alfred Steinberg Frank Emmy Denk
Jessas, Jessas, wo is´ denn a Musi?  Heinrich Strecker, Mauriz Hans Heger Walter Heider, Herbert Schöndorfer
Auf der Lahmgruabn  Henrich Strecker, Steinberg-Frank Ladurner Wiener Facetten Martin Ortner 
Oberkrainer Operetten Medley Millöcker, Strauss, Zeller  Orig. Seestern Quintett mit Hannes
Verlängerung auf 60 Minuten    
Heut geh´ ich mit an Pupperl aus Heinrich Strecker, Alfred Steinberg Frank Michael Perfler
Der alte Specht  Hans Lang, Erich Meder Franz Schier 
Der Wein is a Luader  Willy Jelinek, Karl Schneider  Gradinger- Koschelu 
Vaterlied Peter Schwarz, E.A.Welisch Herta Staal
Vaterl, liabs Vaterl  Franz Zachhalmel jun., Peter Herbst   Franz Zachhalmel, Franz Pelz
Vaterl, stoss an mit mir L. Grossmann, Eva Oskera  Eva Oskera, Bäuml- Horacek
Das hat mei Vater schon grad so wie ich gemacht  Walter Simlinger Walter Simlinger
Hätt i nur mein Vater g´folgt Rudi Schipper, Rudi Kreitner Rudi Schipper 
Das hab ich nur von mein Herrn Vatern  Ernst Track, Berdach Ernst Track, Karl Zaruba Ensemble
I g´rat mein Vater nach Franz Hub, Rudi Kreitner 3 Mecky´s


Radio Wienerlied bietet über die Plattform der freien Radios Österreich auf cba.fro.at jede Woche neu eine 30 +60 Minuten Wienerlied- Rundfunkreportage. Jeden Sonntag ab 0 Uhr MEZ kann man die aktuelle Sendung als MP3-Livestream (Flash) anhören, die abwechselnd von Erich Zib und Crazy Joe gestaltet wird.

Weltweit ist Radio Wienerlied in fast 30 Radiostationen mit fixem Sendeplatz vertreten.
Verantwortlicher Redakteur: Erich Zib

Mit dem Kauf im Shop von www.radiowienerlied.at unterstützen Sie den Weiterbestand der Radiosendung.