Radio Wienerlied Sendung online




Diese Sendungen können Sie über die Plattform der freien Radios anhören. Unter "Sender" finden Sie auch eine Aufstellung aller Radiosender, die unsere Sendungen übertragen.

Aktuelle Sendungen:

Um den Livestream anzuhören, benötigen Sie Flash.

Detailinformation zur ausgewählten Sendung

15.01.2017:

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Ihr werdet es nicht glauben, aber diesmal bin ich wirklich auf den Hund gekommen. Denn das Thema der diesmaligen Sendung ist der "HUND".
Wie man sagt ist ja der Hund der beste Freund des Menschen und da ist es auch nicht sehr verwunderlich das es auch einige Wiener und wienerische Lieder zum Thema Hund gibt.
Ihr werdet sicher einige der gespielten Lieder kennen, aber mir selbst ist es passiert, dass ich erst im Zuge meiner Suche auf mir unbekannte Titel gestoßen bin.
Besonders erwähnenswert finde ich von Hilli Reschl, Maxi Böhm, Hans Lang und Prof. Hagen "Was wär a Hunderl ohne Herrl", von den 3 Spitzbuben "Der alte Hund", und im 2. Teil ein akustischer Filmausschnitt mit Hans Moser "Der Dienstmann".
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
   
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Das Lied von der Hundetreue Ernst Arnold, Erwin Spahn Ernst Arnold
Dem Hund geht´s besser   Walter Kramer
Das kann einem Hunderl nicht passieren G. Zelibor, Karl Farkas  Fritz Muliar
Orma Amadeus! Orma Hund!  Alexander Blechinger, Brigitte Pixner Alexander Blechinger
Fipsi hieß mein süßer Hund aus "Fürst Casimir"  Carl Michael Ziehrer Ektarina Michailova, Sopran, Christian Drescher, Tenor    Original C.M.Ziehrer Orchester unter Hans Schadenbauer
Was wär a Hunderl ohne Herrl  Hans Lang, F. Keller Reschl, Böhm, Lang, Hagen
Der alte Hund Zeisner, Reinberger Die 3 Spitzbuam
Mei Hund is immer hundsmiad     Erwin Unterlechner, Pauli Paulus
Die letzte Bitt´ vom Hund   unbekannt
Souvenir- Polka    Johann Strauss II
Verlängerung auf 60 Minuten    
Wie a Hund Arik Brauer Arik Brauer
Hunderl im Stroh Horst Chmela Horst Chmela
Der Hund Georg Kreisler Georg Kreisler
Der Dackel  Toni Krutisch Toni Krutisch
Wenn ich mit meinem Dackel Hans Lang, A. Ronnert   Erich & Marion Zib 
Ich hab mir für Grinzing einen Dienstmann engagiert  Bruno Uher, Fritz Rotter  Erich Kunz
Der Dienstmann Hans Moser Hans Moser, Schrammelbegleitung
Hallo Dienstmann Hans Lang, Erich Meder Hans Moser, Paul Hörbiger, Wiener Filmorchester- Hans Lang
s is a Kreuz auf der Welt  R. Landschütz, Perfler Michael Perfler, Erich Zib

 

Detailinformation zur ausgewählten Sendung

08.01.2017:

Radio 8.1.2017
Zuerst einmal ein Prosit 2017, ich wünsche Ihnen viel Glück, vor allem aber Gesundheit, dann noch danke für die zahlreichen Glückwünsche. Am Beginn der Sendung stehen heute Grüße und Geburtstagsgrüße an treue Radiohörer und dann möchte ich auf 2016 zurückblicken. Es war ein Jahr, wo wir von vielen Künstlern des Wienerlieds Abschied nehmen mussten, am 10. Februar ist Franz Zachhalmel Senior gestorben (der Vater von Franz Zachhalmel, der bei die Strebersdorfer Buam Harmonika spielt), am 4. April Charly Mayerhofer, am 28. Juni Felix Kerl, am 30. Juni Ossy Molzer, am 11. Juli Peter Fröhlich, am 4. August Hannes Schlader, am 19. November Luise Seitler und am 11. Dezember Trude Marzik. Es war schon ein sehr starker Verlust für die Wienerlied Szene. Aber es hat auch viel Positives gegeben, z. B. die Radio Wienerlied Gala mit Buchpräsentation im April, die so gut gelaufen ist, dass meine Tochter für den 8. April 2017 wieder eine organisiert. Es macht eben mehr Spaß, wenn man auch einen Erfolg sieht, wie z. B. auch bei unserem Radio Wienerlied Stammtisch im Augustinerkeller, der immer sehr gut besucht war. Die Wienerlied Rathausgala und das Schrammelklang Festival waren ein Beweis, dass das Wienerlied noch immer unzählige Freunde hat. Und dann gab es einen tollen Wienerlied- Nachwuchswettbewerb wo die jüngste Nachwuchssängerin mit 8 Jahren teilgenommen hat und mit der 8-jährigen Nicole Kutalek beginnt auch diese Sendung. 
An drei Künstler möchte ich noch erinnern- an Karl Randweg, der am 11.1.1992 gestorben ist, dann Rudolf Carl, gestorben am 15.1.1987 und Gerhard Bronner, gestorben am 19.1.2007. Mich hat einmal ein Kollege gefragt, wieso ich mehr Gedenksendungen für verstorbene Künstler als für lebende Künstler mache. Da gibt es zwei Gründe: Zu einem gibt es bei einem verstorbenen Künstler eben zwei Gedenktage, einmal zum Geburtstag und dann noch zum Sterbetag. Aber es gibt noch einen ganz banalen Grund- ich habe seinerzeit von Emmerich Arleth jun. das gesamte Radioarchiv übernommen und damit viele Unterlagen von früher. Von den heutigen Künstlern fehlen mir solche Unterlagen und ich habe schon oft versucht, von einzelnen Leuten etwas zu bekommen, es ist mir ganz ehrlich zu mühselig. Daher werden viele Künstler nicht geehrt, weil ich gar keine Ahnung habe, wann sie geboren wurden. 
Darf ich Sie noch auf unsere Internetseite www.radiowienerlied.at aufmerksam machen, wo sie auch eine Veranstaltungsseite habe mit Hinweisen auf unsere Veranstaltungen und ich freue mich immer, wenn ich bekannte Hörer, aber auch wenn ich Radiohörer treffe, die ich noch nicht gekannt habe. Eine gute Möglichkeit zum Kennenlernen ist der Radio Wienerlied Heurigenabend am Freitag 20. Jänner um 19h beim Heurigen Mayer am Pfarrplatz und unser Radio Wienerlied Stammtisch am Dienstag 31. Jänner im Augustinerkeller, Beginn jeweils 19h, bitte bei beiden Veranstaltungen aber unbedingt reservieren. Auf unserer Homepage gibt es auch einen Shop und da haben wir ganz neu eine CD von Jazz Gitti aufgenommen und der Titel „Du bleibst immer mei Kind“ lässt diese Sendung ausklingen. Im Shop gibt es übrigens einen Schnelldurchlauf durch die ganze CD.  
Noch einmal alles Gute im neuen Jahr, bis zum nächsten Mal 
Ihr Erich Zib
        
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Heut kommen d´Engerln auf Urlaub nach Wean Franz Ferry Wunsch Nicole Kutalek, Karl Macourek
I kann net allweil brav sein Walter Kramer, Karl Erhard Walter Kramer
Laß das doch den Opa machen Lothar Steup, Kurt Fauland, Josef Kaderka Duo Fauland
Briefträger Song Fritz Jellinek, Siegfried Preisz  Siegfried Preisz, Lothar Steup Trio
Wenn´s Wien nicht gäbe Udo Augartner, Arkis Peter Alexander
I bin a echter Wiener Patriot Hans Eidherr, Hans Schober, Franz Grohner Emmerich Arleth
Die Fahrkarten nach Wien Lothar Steup, Josef Kaderka Rudi Stahl, Schmitzberger- Horacek
Das Wiener Fiakerlied Gustav Pick Philipp Landgraf, Karl Macourek
Du bleibst immer mei Kind Robert Hickl, Oliver Kerschner, Stockert, Jazz Gitti
Verlängerung auf 60 Minuten    
Oh Weanaliad, gold´nes Franz Zachhalmel  Franz Zachhalmel 
Meine Heimat ist Wien Charly Mayerhofer, Gretl Rubisch  Charly Mayerhofer
In Wien kannst no leben Felix Kerl Herta Aschenbrenner, Altmannsdorfer Schrammelquartett
Das Reserl von Wien Josef Fiedler, Josef Petrak  Ossy Molzer, Strebersdorfer Buam
Bezirksräte Blues   Götz Kauffmann, Peter Fröhlich
Austria is net Australia  Fürsatz, Schlader Hannes Schlader
Der Schusterpokerl   Karl Randweg Joe Hans Wirtl 
Die Weinprobe P. Schwarz, Rudolf Carl, Theo Ferstl  Rudolf Carl 
Der Kartentippler Blues Gerhard Bronner, Heinz Riemer Gerhard Bronner


Detailinformation zur ausgewählten Sendung

01.01.2017:

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Wieder ist ein Jahr zu Ende und eine neues Jahr beginnt, das hoffentlich friedlicher verläuft wie das vergangene. Wir werden es ja sehen.
Aber nun zu meiner Sendung. Vom vergangenen Jahr sind mir ein paar musikalische Wünsche von treuen Hörern und Besuchern der Veranstaltungen übrig geblieben, die ich gleich zu Beginn in meine Sendung aufgenommen habe. Dann geht es weiter mit Liedern, wobei ich wieder versucht habe ein möglichst abwechslungsreiches  Programm zusammenzustellen. Es war mir ein Anliegen dabei auch die Faschingszeit mit humorvollen Titeln und die Ballsaison mit entsprechenden Liedern zu würdigen.
Höhepunkt der Wiener Ballsaison ist der Opernball und aus diesem Grund habe ich aus der gleichnamigen Operette "Der Opernball" von Richard Heuberger das bekannte Duett "Gehen wir ins Chambre Separée" gesungen von Helga Hildebrand und Anneliese Rothenberger in die Sendung aufgenommen.
Ja und wieder meine Hinweise auf den Shop von www.radiowienerlied.at in dem viele der heute gespielten Lieder auf Tonträger zu finden und käuflich zu erwerben sind. 
Einen Hinweis noch- am 10. Jänner ab 19h spiele ich mit Erich Zib für eine Freundesrunde in Bad Vöslau beim Heurigen Wienerlieder und Countrylieder. Ist zwar eine private Veranstaltung, aber es wären noch für spezielle Freunde noch ein paar Plätze frei. Reservierung nur über Erich Zib oder mich. 
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Musik a Wein und Du S. Sacham, Eva Oskera  Eva Oskera, Bäuml-  Horacek
Jessas, Kinder, kost´s den Wein Fritz Wolferl  Nagl Maly
Servus, du alter Leopoldiberg F.H. Wolf, Marienschek  Liebhartstaler, Lanske Schrammeln
Das Wackerlied W. Hojsa, Krutisch Walter Hojsa
I hab mein Typ g´funden Alfred Gradinger, Kaderka Gradinger- Radon
Hob i Geld hob i Uhr hob i Hosntürl zua  Bernd Huber Die Weltpartie 
I bin der schönste Mann der Welt Rudi Luksch, Karl Mzik Karl Mzik (Europa Charly), Vienna Trio
Es ist nicht s erste Mal  H.Weiner-Dillmann, Josef Petrak  Franz Horacek
Hallo Fräulein Fürsatz, Schlader Hannes Schlader
Wer net kummt  Franz Zib Franz Zib
Flirt-Galopp C.M.Ziehrer Original Hoch- und Deutschmeister / Julius Herrmann
Verlängerung auf 60 Minuten     
Gehen wir in’s Chambre separée  aus „Der Opernball“ Heuberger Anneliese Rothenberger, Helga Hildebrand
Bei zärtlicher Musik Mohr, Richter Greta Keller
Ich möcht gern dein Herzklopfen hörn Josef Sirowy Erni Bieler, Rudi Hofstätter, Halletz Tanzorchester 
Hrdlicka´s Muse  Rudi Luksch, Hermi Lechner Hermi Lechner
G´stanzeln trad.  Erich & Marion Zib
Fifi (Die Waschmaschine) Knapp, Stulik   Pirron- Knapp
Ich kann mein Schlüsselloch net finden Karl Loube, Josef Petrak Hans Moser
Jünger werd´ma nimmer Hans Lang, Hans Werner  Paul Hörbiger
Sechts Leutls so wars (Penzinger Kircherl)  R. Domanik- Roll, Franz Allmeder Walter Gaidos, Prof. Otto Fechner
Alt Spatzen Marsch  E.Schneider/ R. Koschelu  Girk- Heger, Weana Spatzen


Radio Wienerlied bietet über die Plattform der freien Radios Österreich auf cba.fro.at jede Woche neu eine 30 +60 Minuten Wienerlied- Rundfunkreportage. Jeden Sonntag ab 0 Uhr MEZ kann man die aktuelle Sendung als MP3-Livestream (Flash) anhören, die abwechselnd von Erich Zib und Crazy Joe gestaltet wird.

Weltweit ist Radio Wienerlied in fast 30 Radiostationen mit fixem Sendeplatz vertreten.
Verantwortlicher Redakteur: Erich Zib

Mit dem Kauf im Shop von www.radiowienerlied.at unterstützen Sie den Weiterbestand der Radiosendung.
Auf dem RSS Feed 
https://cba.fro.at/series/wienerlieder können Sie auf Sendungen ab August 2014 zugreifen