Radio Wienerlied Sendung online




Diese Sendungen können Sie über die Plattform der freien Radios anhören. Unter "Sender" finden Sie auch eine Aufstellung aller Radiosender, die unsere Sendungen übertragen.

Aktuelle Sendungen:

Um den Livestream anzuhören, benötigen Sie Flash.

Detailinformation zur ausgewählten Sendung

30.04.2017:

Im Mittelpunkt dieser Sendung steht Franz Pelz, der am am 29. April 1943 geboren wurde. Er ist mit seiner Kontragitarre fixer Bestandteil beim Radio Wienerlied Stammtisch. In dieser Sendung hören wir Franz Pelz aber auch am Keyboard, das er, nachdem er schon als Kind Klavier gelernt hat, hervorragend beherrscht. Mit dem Keyboard spielt er auch als Alleinunterhalter oder gemeinsam mit Michael Perfler zum Tanz auf. Sein Programm scheint unerschöpflich zu sein. Das merkt man am Titel „Servus Traurigkeit“. Im Radio Wienerlied Archiv gibt es von dem Titel eine einzige Aufnahme und die stammt von Franz Pelz. Mit seiner Kontragitarre hat er auch oft bei den Malat Schrammeln gespielt. Unübertroffen ist er mit Norbert Beyer, wo wir einige Titel hören.
Da Heinrich Berté vor 160 Jahren am 8.5.1857 geboren wurde (gestorben am 23.8.1924) habe ich eine Potpourri aus „Das Dreimäderlhaus“ mit eingebaut. 
Zu hören sind auch „Die Murlis“ und vielleicht hat jemand der Radiohörer eine Ahnung, welche Musiker in der Gruppe gespielt haben. 
Noch ein ganz dezenter Hinweis- ab Donnerstag 4. Mai bin ich jeden ersten Donnerstag bis Oktober gemeinsam mit meiner Tochter Marion an Bord der MS Vindobona musikalisch tätig. Da auch Crazy Joe dabei ist, haben sie bei diesen Fahrten die Möglichkeit, das komplette Team von Radio Wienerlied persönlich kennenzulernen. 
Euer
Erich Zib 
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Der Wiener braucht sein Stammcafe  Bruno Uher, Ernst Marischka Jörg Maria Berg
Servus Traurigkeit  Karl Hodina, Walter Pissecker Franz Pelz
Wenn ihnen nach Musik zumut´ ist Franz Pelz Duo Pelz- Beyer
Du guater Schilling, pfüat di Gott  Ludwig Prechtl, Franz Pelz  Franz Pelz & Norbert Beyer
Mein Vatern san zwa Sau krepiert* Beyer, Pelz Franz Pelz & Norbert Beyer
Das Weanaliad *  Franz Paul Fiebrich F. Pelz & F. Zachhalmel
A laarer Sack der steht net *  Alfred Gradinger, Franz Pelz  Michael Perfler
Immer guat drauf*   Franz Pelz, Hans Ecker Hans Ecker Trio
Sechs Jahr (Wie´s manchmal kommen kann)*  Rudi Luksch, Franz Pelz   Franz Pelz
Das Dreimäderlhaus  Heinrich Berté  Karl Terkal, Lotte Rysanek, Else Liebesberg, Christine Spierenberg, Leo Heppe
Bleib a Mensch*   Kurt Svab, H. Suchanek  Murlis 
Heimatlied (Sehns das is Grossau)*   Franz Vodosek   Franz Vodosek
Wien im Mai*  Paul Pallos, Fritz Grünbaum  Gerhard Heger
Frühling in Wien*  Robert Stolz, Arthur Rebner  Helga Kohl
Das ist der Frühling in Wien Robert Stolz, Arthur Rebner, Karl Bruell Neues Favoriten Mandolinenorchester
Du bist wos i wü Renate Lerch Renate Lerch
* Diese Titel sind nur in der 60 Minuten Sendung

Detailinformation zur ausgewählten Sendung

23.04.2017:

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Das Thema dieser Sendung ist in erster Linie "Vorstadt" und so habe ich einige Titel dazu herausgesucht. Da möchte ich besonders mit dem Duo Specht-Beyer den Titel "Zauber der Vorstadt" und mit Wolf Frank den "Vorstadt Blues"hervorheben.
Ein weiterer Punkt ist der 62. Geburtstag des in Musikerkreisen allseits beliebten Alfred "Fredi" Gradinger, der in einer Vielzahl von Musikerformationen und -kombinationen aktiv ist. Er hat bisher auch viele Lieder komponiert, arrangiert und/oder mit Texten versehen. Unter anderem spielt er mit den "Weana Spatzen", dem "Trio Wien" und den "Vindobona Schrammeln". 
Um den Wunsch von Franz Pelz den Musiker Robert Becherer nicht in Vergessenheit geraten zu lassen habe ich das "Alzerl", das der Franz auch in seinem Repertoire hat, aufgenommen.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
              
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Die Vorstadtbuam  Gründler, E. Hauer  Die Fiakerbuam
Zauber der Vorstadt  Korzee, Schneider Specht- Beyer
Im Vorstadtbeisl  Alois Loidl Die Weltpartie
Vorstadt Blues Herwig Gratzer, Erich Veegh  Wolf Frank
Das ist mein Wien in den dunklen Vorstadtgäßchen Heinrich Strecker, Armin Philipp Walter Heider, Malat Schrammeln
Mir jungen Weanaleut   Gert Last  Weaner Spatz´n
Wiener Melodien F. Lawitschka, R. Czapek Trio Wien
Mister Wonderful  Völkel, Turracher, Siggi Semmering Fredi Gradinger
A Alzerl hat ma g´fehlt Robert Becherer Robert Becherer
Im Kaffeehaus Joh. Schrammel  Vindobona Schrammeln
Verlängerung auf 60 Minuten    
Der schiefe Turm von Grinzing   Bruno Hauer, Josef Kaderka Guntram Spiegel Frank, Franz Stanner
Wann´s d´letzten Schrammeln ausetragn Ferry Wunsch, Hermi Karner  Die Vorstadtspatzen    Lanske Schrammeln
Wia´s amol war, wird´s nimmer wer´n Oskar Schima    Eckhardt Unzeitig, Fritz Silberbauer
A Dirndl aus Ottakring Horst Chmela Horst Chmela
Bangerl Lukas Goldschmidt, Günter Seidl Ulli Baer & Die Vorstadtgfraster
Wo a greans Kranzerl hängt  Franz Hohenberger, Georg Detter Griuc & Lehner, Roland Sulzer & Rudi Koschelu
Frauenkäferl   trad  Steurer/ Rutka- 16er Buam
Wer kane Schilling hat und kane Groschen  Heinrich Strecker,  Josef Wolf   Jörg Maria Berg, Malat Schrammeln
Natürlich nur in Wien  Hans Partsch, Karl Savara  Duo Dworak, Joschi Scholler und Solisten


Detailinformation zur ausgewählten Sendung

16.04.2017:

Ein wichtiger Hinweis für unsere Hörer auf Radio Orange: 
Ab sofort sendet Radio Orange die komplette Sendung mit 60 Minuten. Die Sendung wird jetzt immer von 7,30h- 8,30h ausgestrahlt!     

Am Beginn dieser Sendung steht der Titel „Wann am Kalvarieberg, das letzte Standerl steht“ von Rudi Schipper, der an den Ostermarkt am Kalvarienberg in Wien- Hernals erinnert. Dann gibt es noch Musikwünsche von Rudi Korbes aus Wien, Bernd Ehmann aus Schwäbisch- Fränkischen Wald (beide Herren sind Musikkollegen) und Carla Schiller aus Mecklenburg, die das Lied ganz speziell ihrem Gatten Harmuth widmet. 
Dann will ich in der Sendung an Louis Beduschi erinnern, geboren am 29. August 1915 und gestorben am 23.4.1992 ist gestorben, also vor 25 Jahren. Der „Beduschi“, wie er immer genannt wurde war in der Szene fast so etwas wie ein Gott des Wienerlieds war. Bekannt war der Beduschi vor allem für sein unerschöpfliches Repertoire. Aber ich keine richtige CD von Louis Beduschi und so bin ich sehr froh, dass ich von Hrn. Horst Nowotny aus dem 10. Bezirk einmal 3 Musikkassetten mit Live- Aufnahmen von Louis Beduschi bekommen habe. Die Kassetten habe ich digitalisiert und damit kann ich Ihnen doch noch anbieten. Auf diesen Bändern sind zahlreiche Medleys von Beduschi und 1 Medley ist in der Sendung zu hören.
Dann will ich an Andreas Schindlauer erinnern, der am 26. April 1892, also vor 125 Jahren in Wien geboren wurde und am 30. Juli 1953 in Bad Hall im Rahmen einer Konzertournee an einem Herzinfarkt starb. Er hat über 300 Musikstücke geschrieben, darunter auch Kirchenmusik und Orchesterstücke, seine Liebe aber galt dem Wienerlied. 
Den Ausklang der Sendung macht Walter Gaidos, dem ich nachträglich zu seinem Geburtstag gratulieren will, den er am 12. April gefeiert hat.
In der 60 Minuten Sendung gibt es dann noch Musik von den Künstlern, die bei der Radio Wienerlied Gala aufgetreten sind und ich stehe noch immer ganz im Eindruck der Radio Wienerlied Gala, wo meine Tochter Marion das Duo Pelz- Beyer, Horacek- Schöndorfer und Michael Perfler engagiert gehabt hat und die haben gemeinsam mit Marion und mir eine Gala hingelegt, wo die Leute restlos begeistert waren. Die Gäste, die noch VIP Karten ergattert hatten (wir hätten doppelt so viele VIP Karten benötigt) konnten sich über einen gemütlichen Ausklang mit Musik bis nach 21h freuen beim gemütlichen Ausklang hat uns neben unseren Stammsängern Crazy Joe, Margarete Strubreiter, Rudi Stahl und Walter Gaidos die Sängerin Ella Hinrichs aus Holland begeistert, die nicht nur das kleine Beisl auf Holländisch gesungen hat, sondern auch zahlreiche Wienerlieder gesungen hat.  
Damit noch schöne Osterfeiertage
Ihr Erich Zib
Titel Komponist/Autor/Bearbeiter Interpreten
Wann am Kalvarienberg Schipper, Rathauscher  Rudi Schipper
Die Zeit vergeht  Walter Pissecker, Karl Hodina Karl Hodina & Peter Havlicek
So an Menschen wia di Karl Nemec, Lothar Steup  Duo Fauland
Du Horst Chmela Horst Chmela
Medley   Louis Beduschi 
Ich hab heut dem Herrgott geschrieben*   Zeisner, Erich Meder Louis Beduschi
Wann i mein letztes Glaserl  Andreas Schindlauer Louis Beduschi 
Weanaliad, goldenes brauchst dich net kränken A. Schindlauer, Franz Prager   Vienna Trio
I brauch ka Monte Carlo und a ka Hawaii*  Andreas Schindlauer, Alois Eckhardt   Trude Maly, Pepi Matauschek
Du bist a klane Osterratschen* Helmut Schmitzberger, Hedy Slunecko Kaderka  Thomas Malik
Die Dankbarkeit*   Johann Schrammel, Wilhelm Wiesberg   Franz Pelz
Dem Wiener sein Stundenplan*  Herbert Bäuml, Michael Perfler Michael Perfler, Bäuml- Horacek
A Wiener Cowboy* Hans Denk   Crazy Joe
I geh in d Rentn* Peter Bruckner Peter Bruckner
Ja, des is mei Land* Herbert Schöndorfer Herbert Schöndorfer
Nussdorfer Sternderl  Sepp Fellner Walter Gaidos
Am Laaerberg*  Erich Zib Marion & Erich Zib
* Diese Titel sind nur in der 60 Min. Sendung

Radio Wienerlied bietet über die Plattform der freien Radios Österreich auf cba.fro.at jede Woche neu eine 30 +60 Minuten Wienerlied- Rundfunkreportage. Jeden Sonntag ab 0 Uhr MEZ kann man die aktuelle Sendung als MP3-Livestream (Flash) anhören, die abwechselnd von Erich Zib und Crazy Joe gestaltet wird.

Weltweit ist Radio Wienerlied in fast 30 Radiostationen mit fixem Sendeplatz vertreten.
Verantwortlicher Redakteur: Erich Zib

Mit dem Kauf im Shop von www.radiowienerlied.at unterstützen Sie den Weiterbestand der Radiosendung.
Auf dem RSS Feed 
https://cba.fro.at/series/wienerlieder können Sie auf Sendungen ab August 2014 zugreifen