Radio Wienerlied Sendung online




Diese Sendungen können Sie über die Plattform der freien Radios anhören. Unter "Sender" finden Sie auch eine Aufstellung aller Radiosender, die unsere Sendungen übertragen.

Aktuelle Sendungen:

Detailinformation zur Sendung

18.02.2018:

Wolf Frank 15 Jahre Obmann Robert Posch Verein

Im Mittelpunkt dieser Sendung steht die Robert Posch Wienerlied Vereinigung, wo Wolf Frank seit 15 Jahren Obmann ist. Wir haben damals beide das Erbe vom viel zu früh verstorbenen Joe Hans Wirtl angetreten, Wolf Frank hat die Vereinigung übernommen und ich die Radiosendung. Während es bei mir, als Wienerliedmusiker noch verständlicher ist, gehört Wolf Frank nicht zum Kreis der wirklichen Wienerliedaktivisten. Er ist aber punkto Wienerlied erblich belastet. Einerseits durch seinen Vater Wolf Aurich und dann auch durch seinen Onkel Kurt Schaffer. In der Sendung erzählt er im Interview über die Vereinigung und auch über seinen Bezug zum Wienerlied. Im Lied „Lilipitbahn“ hören wir eine Aufnahme aus seiner Kinderzeit, wo er als „Wolferl Aurich“ mit seinem Vater aufgetreten ist. Wer sich für die Robert Posch Vereinigung interessiert, Infos findet man unter www.robert-posch.com. Die Vereinsnachmittage sind immer am 3. Sonntag um 15,30h im Café Schopenhauer, 18., Staudgasse 1, auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. 
Dann werden in der Sendung wieder Musikwünsche von Hörer erfüllt und ich will Ihnen den Musiker „Wolfgang Aster“ ein wenig ans Herz legen, der neben Tanzmusik auch Wienerlieder auf seinem Keyboard spielt. Seine CD „Hallo Österreich, servus Wien“ ist im Shop von Radio Wienerlied erhältlich. 
Herzlichst Ihr
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at od. Tel. 0664-4873052
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Wenn es Abend wird- Grüß mir mein Wien Emmerich Kalman  Fritz Wunderlich
Wenn die alten Praterbäume rauschen  J. H. Wirtl Joe Hans Wirtl 
Liliputbahn Lothar Steup Wolferl Aurich
Die Eierspeise (Geschichte) Wolf Frank Wolf Frank 
Wie kann ich nur so lieben Wolf Frank  Wolf Frank
Wien ist immer schön Fritz Pelikan, Lea Warden Wolf Aurich 
Ja, so warn meine Leut  Kurt Schaffer Schaffer- Hojsa
Was i hab, des will i net Peter Meissner  Peter Meissner
Die 9. Symphonie Karl Worell  Karl Worell 
Verlängerung auf 60 Minuten    
Bei der Heanasteig´n Fritz Wolferl  Maly Nagl
Servus Floridsdorf Lothar Steup, Josef Kaderka  Christl Prager
KLagenfurter- Marsch Traditionell Trio Karl Zacek
Wann i mei Leben so betracht  Czapek/ Lanske, Schödl Duo Czapek
In mein Garten in Wien Volkslied, Hans Denk Crazy Joe &Helga Ullig
Das erste nach dem Urlaub is a Schnitzel Wolfgang Aster, herbert Svatek Wolfgang Aster
Mariandl  Hans Lang, Kurt Nachmann Wolfgang Aster 
Wenn der weiße Flieder wieder blüht Doelle    Rotter  Wolfgang Aster 
Am Laaerberg  Erich Zib Marion & Erich Zib


Detailinformation zur Sendung

11.02.2018:

Wiener Melange 202

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Gleich an den Beginn meiner Sendung habe ich eine Klarstellung zur Geografie gestellt: "Austria is net Australia" gesungen von Hannes Schlader. Ja es gibt noch immer Menschen auf unserem Planeten die den Kontinent Austria mit dem Kleinstaat Australia verwechseln; oder ist es umgekehrt? Hm, was es damit auf sich hat erklärt das Lied.
Ein Lied das auch ein wenig nachdenklich stimmen kann singt der "Europa Charly" Karl Mzik mit "Man müsste jedes Spiel zweimal spielen können". Auf das Leben angewandt ist der Gedanke gar nicht so abwegig, wenn auch in der Realität sinnlos. Ja, wenn man sich dem Lebensende nähert, dann weiß man, was man alles falsch gemacht hat und was man besser machen hätte können. Leider gibt es eine zweite Chance, wie bei einem Fernsehquiz, nicht.
Ein Lied, das in heutigen Zeiten von #MeToo sicher für grosses Aufsehen gesorgt hätte, habe ich von Walter Gaidos gesungen in die Sendung genommen. "Gern hab ich die Fraun geküsst, nie gefragt ob es gestattet ist ...." ist ein Text der in der Form kaum jetzt mehr möglich ist. Aber vielleicht wird auch hier bald eine gesetzliche Korrektur Platz greifen und in "... geküsst, IMMER gefragt ..." geändert. Wie auch immer....
Aber ich glaube auch alle anderen Lieder der Sendung sind sicher hörenswert.
Wenn Ihr Wünsche oder Anregungen zu meiner "Wiener Melange" habt, dann schreibt mir ein E- Mail an die unten stehende Adresse.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at             
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Austria is net Australia Fürsatz, Schlader Hannes Schlader
A Weanerliad Narr  Chmela, Lechner  Hermi Lechner 
Das schönste am Altwerd´n   Horst Chmela Horst Chmela
Unter der Haut san alle gleich  Kurt Svab  Eva Oskera
Man müßte jedes Match   Adi Stassler, Karl Mzik  Karl Mzik (Europa Charly), Vienna Trio
Mei liabes Wean  J.H. Wirtl, Hanns Schachner  Brigitte Taufratzhofer
Mollert is modern Rudi Luksch, E. Christmann   Ossy Molzer 
Die guate alte Zeit  P. Jordan,  W. Kramer  Walter Kramer, Gradinger Koschelu
Sehns das is Weanerisch Carl Lorens Erich & Marion Zib 
Im Kaffeehaus  Joh. Schrammel  Vindobona Schrammeln
Verlängerung auf 60 Minuten    
S Weanerlied  Franz Hesik,  Kurt Enzl Duo Nemec- Hofbauer 
Was glaub´ns, was g´scheg´n is? Johann Sioly, Edmund Skurawy  Erich Wessner, Walter Zeh, Duo Malat- Grabner
Suachst du amol a guats Herz L. Steup,  K. W. Steup   Marika Sobotka,  Trio Lothar Steup
Lass das sein G. Luksch, H. Werner Heinz Conrads
Weilst a Herz hast wia a Bergwerk Rainhard Fendrich  Rainhard Fendrich, Marianne Mendt
Weanerisch is klass    Malformation
Geh Peperl, plausch net  Viktor Korzhe, Franz Prager  Katharina+ Manfred Hohenberger 
I steh auf mei Familie  Lothar Steup, Karl Sprowaker  Ingeborg Vesely 
Gern hab ich die Fraun geküßt  Franz Lehar  Walter Gaidos, Prof. Otto Fechner


Detailinformation zur Sendung

04.02.2018:

4er CD Box Perlen des Wienerlieds

Am Beginn dieser Sendung steht zuerst ein Musikwunsch von Rainer Schmidbauer aus Gmund am Tegernsee und dann möchte ich an die Geburtstage von Alexander von Biczo (10.2.1868), Leo Fall (2.2.1873) und Trude Mally (21.1.1928) erinnern. 
Den Kern der Sendung bildet aber die CD Box „Perlen des Wienerlieds“, die ich für die Fa. Membran in Hamburg zusammengestellt habe. Auf insgesamt 4 CDs in einer Box wird Wienermusik in unterschiedlicher Art präsentiert.  
Die erste CD ist die CD „Mit Herz und Sinn“, mit Gerhard Heger, Willi Lehner, dem Girk Kurtl und den Weana Spatzen (Rudi Koschelu und Alfred Gradinger). Diese CD ist eigentlich schon den ganzen Kaufpreis wert, weil CD "Mit Herz und Sinn" gibt es nicht mehr und die hat 15,-€ gekostet. 
Auf der zweiten CD sind Titel vom Trio Wien, das sind Fredi Gradinger, Hans Radon und Franz Horacek, herrlich swingend, fantastisch gesungen. Aus dieser CD habe ich den Kaisermühlenblues von Laubner, Hinterberger und Radovan ausgesucht. 
Auf der 3er CD sind Aufnahmen von Radio Wienerlied mit Michael Perfler, Franz Pelz, Norbert Beyer, Alfred Lehrkinder, Wolfgang Bauer, meiner Tochter und mir. 
Die vierte CD in der Box ist ebenfalls eine wahre Rarität, weil es die einzige offizielle CD der Gruppe „Inzersdorfer unkonserviert“ ist. Auf dieser CD sind zum Teil sehr selten gespielte Titel aus den Kremser Alben, die von Margit Pitametz und Wolfgang Straka gebracht werden, die von Walter Czipke unterstützt werden.
Auf unserer Homepage finden Sie hier ein komplettes Inhaltsverzeichnis incl.  Hörprobe bei jedem einzelnen Titel. Im Februar bieten wir Ihnen diese fantastische 4er CD zum Sonderpreis von 12,-€ (für all 4 CDs!) an. Aus meiner Sicht ist diese 4er CD ein wunderschönes Mitbringsel, wenn man wo eingeladen ist oder als sonstiges Geschenk. Und mit jeder verschenkten CD helfen Sie mit, dass das Wienerlied weiter verbreitet wird. 
Am Ende der Sendung will ich mit je einem Titel von Clemens Schaller und Karl Worell wieder Künstler vorstellen, die vielen unserer Hörer wahrscheinlich noch nicht so bekannt sind. 
Viel Freude mit der Sendung wünscht Ihnen
Ihr
Erich Zib
redaktion@radiowienerlied.at, Tel. 0664-4873052
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Grüß mir mein Wien Emmerich Kálmán Rudolf Schock
Das Glück is a Vogerl   Karl Kratzl, Alexander v. Biczo, Perfler   Michael Perfler, Lehrkinder- M. Zib
Heinerle, Heinerle, hab ka Geld Leo Fall, Victor Leon  Paul Hörbiger
Schottenfeldermarsch  DP,  Fritz Wolferl  Trude Mally, Koschelu- Bäuml
A liad für d Roserl  G. Girk, R. Koschelu  Kurtl Girk, Weana Spatzen
Kaisermühlen- Blues Laubner, Radovan, Hinterberger   Trio Wien
Mir wird bang  Franz Pelz  Beyer- Pelz
Alle Drei  Wunsch, Müller Inzersdorfer unkonserviert & Walter Czipke
Schmutzer Tanz    Weana Spatzen
Verlängerung auf 60 Minuten     
I hab Hamweh nach Ottakring Gradiner, Koschelu, Girk  Willi Lehner, Weana Spatzen
Heut bin i wieder Fett wie ein Radierer   A. Pscholka  Trio Wien
Mei Navigator Wolfgang Bauer, Marion Zib Wolfgang Bauer
Grasl-Tanz'   Volksweise  Inzersdorfer unkonserviert  & Walter Czipke
Verliebt sein und ´gscheit sein das geht net zugleich  Leicht, Alexander von Biczo Clemens Schaller
Total im Blues  Karl Worell   Karl Worell  


Radio Wienerlied bietet über die Plattform der freien Radios Österreich auf cba.fro.at jede Woche neu eine 30 +60 Minuten Wienerlied- Rundfunkreportage. Jeden Sonntag ab 0 Uhr MEZ kann man die aktuelle Sendung als MP3-Livestream (Flash) anhören, die abwechselnd von Erich Zib und Crazy Joe gestaltet wird.

Weltweit ist Radio Wienerlied in fast 30 Radiostationen mit fixem Sendeplatz vertreten.
Verantwortlicher Redakteur: Erich Zib

Mit dem Kauf im Shop von www.radiowienerlied.at unterstützen Sie den Weiterbestand der Radiosendung.
Auf dem RSS Feed 
https://cba.fro.at/series/wienerlieder können Sie auf Sendungen ab August 2014 zugreifen