Radio Wienerlied Sendung online




Diese Sendungen können Sie über die Plattform der freien Radios anhören. Unter "Sender" finden Sie auch eine Aufstellung aller Radiosender, die unsere Sendungen übertragen.

Aktuelle Sendungen:

Detailinformation zur Sendung

21.10.2018:

Wiener Melange 220

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Immer wieder werde ich gefragt, worin der besondere Reiz des Wiener Liedes liegt und was der Unterschied zum wienerischen Lied ist. Nun ich kann das nicht wirklich wissenschaftlich, wie dies auch schon von vielen Autoren sogar in Büchern beschrieben wurde ausführen sondern nur nach meinem persönlichen Empfinden.
Beim Wienerlied ist ein wesentlicher Bestandteil die musikalische Besetzung die meistens aus einer Harmonika, 2 Geigen und einer Gitarre besteht. Selbstverständlich gibt es auch viele unterschiedliche Besetzungen wie das Duo aus Akkordeon und Kontragitarre, oder das Quartett, bestehend aus 2 Geigen, C-Klarinette und Gitarre, doch waren es selten mehr als 5 Musiker. Dazu kamen gelegentlich ein bis zwei Sänger oder Sängerinnen. Eine Eigenart des Gesanges bei Wiener Liedern ist auch das sogenannte "Dudeln", ein besondere Abart des alpenländischen Jodelns. Insgesamt könnte man sagen, dass das Wienerlied sehr stark von der Tradition geprägt ist wobei aber auch die Texte eine wesentliche Rolle spielen. Sie spiegeln oft das gesellschaftliche Leben, Gemütsbewegungen wie Liebe und Tod und nicht zuletzt auch die Speisekultur wider, wobei in welchem Zusammenhang auch immer der Wein und der Heurige (das typische Wiener Weinlokal nahe den Weinbergen) eine besondere Rolle spielen.
Das wienerische Lied zeichnet sich in erster Linie durch den Dialekt des Textes aus, wobei der Inhalt eigentlich eine untergeordnete Rolle spielt oder auch nur die Musik als Transportmittel für einen inhaltsreichen Text mit einemBezug auf Wien. Auch der Musikstil reicht von Rock bis Klassik über alle erdenklichen Formen, was aber auch gelegentlich zu Verwirrungen und Verwechslungen führt, da sich wienerische Lieder in der Besetzung als Wiener Lied darstellen und echte Wiener Lieder "modern" interpretiert werden.
Wer da noch wirklich einen Durchblick hat wird von mir ehrlich bewundert, denn ich schaffe das nicht immer. Ich kenne einige Lieder, die in der Vergangenheit als Schlager gedacht waren oder von Komponisten als Arien in Operetten geschrieben wurden sich zu einem Wiener Lied gewandelt haben. Wie auch immer man es verstehen will, ich hoffe Sie haben Freude an meinen Sendungen in die ich die Lieder die mir gefallen aufnehme.
Wenn Sie Wünsche oder Anregungen zu meinen Sendungen haben, dann schreiben Sie mir bitte ein E-Mail an die untenstehende Adresse.
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at
          
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Wiener Cowboy  Hans Denk Crazy Joe
A Herz und a Gmüat  J. H. Wirtl, Schöppich   Marika Sobotka, Trio Lothar Steup
Hebt´s mir a Glaserl auf    Hernalserbuam
Mir hab´ns die Straussbuam  J. Fellner, W. Lechner, H. Werner  Herbert Sobotka, Herbert Schöndorfer
Das größte Glück F.P.Fiebrich Kurt Girk
I g´spür mein Herbst in mir  Kurt Svab  Duo Czapek
In dem Herbst Roland Neuwirth  Steinberg Havlicek
Hernalser Herbstmarsch  Herbert Bäuml Herbert Bäuml
I bin a Pottschachter  F. Grohner, H. Eidherr  Fred Perry, Orch. Herbert Seiter
Wo is die alte Gmütlichkeit   H. Weber, A. Wasserbauer Trio Karl Zacek
Radetzky Marsch  Joh. Strauß Vater   Wiener Symphonieorchester, Robert Stolz
Verlängerung auf 60 Minuten    
Das hat schon der alte Novotny gesagt   Hans Lang, Erich Meder Heinz Conrads
Böhmische Dalken Kopec, Schmitzberger  Helmut Schmitzberger
I hab die Bladen gern Josef Felsinger, Rudolf Denner    Babinski   Ernst Track, Babinski Schrammeln
Mei Wamp´n  Walter Hojsa Rudi Stahl, Schmitzberger- Horacek
Schön ist mein Wien Gerhard Track, Ernst Track   Karl Terkal, Gustav Zelibor, Carl de Groof
Was der Weana gern hat   Josef Stainzer   Walter Berry, Heinz Zednik, Philharmonia Schrammeln
Mein Herz das ist ein Bilderbuch vom alten Wien Josef Fiedler, Josef Petrak  Hansl Schmid
Ja, das sind halt Wiener G´schichten H. Frankowsky, E. Mariska Vera Svoboda, Wolny Schrammeln
I brauch ka ganzes Fasserl Wein  Kruschnigg  Stadlmayr- Kroupa 
Trama, tu i nur bei an Weanaliad Franz Pelz Duo Pelz- Beyer
D´Liab, Wien, Wein Helmut Schmitzberger, Walter Horak  Walter Horak, Duo Schmitzberger- Mazurkiewicz
Ob Grinzing, Nußdorf, Sievering Lothar Steup, M. Helleisz  Fred Perry, Orch. Herbert Seiter


Detailinformation zur Sendung

14.10.2018:

Hörer machen Programm- Heinz Kanive

Nach dem Erfolg der Sendung "Hörer machen Programm" mit Margarete Strubreiter habe ich diesmal meinen treuen Stammgast Heinz Kanive gebeten, er soll für meine Hörer ein Musikprogramm zusammenstellen. Da diesmal sehr lange Titel dabei sind, umfasst das Programm nur 15 Titeln, obwohl Heinz 18 Titel ausgesucht hat. Die restlichen Titel kommen dann in meiner nächsten Radiosendung. Heinz Kanive hat auch einige Aufnahmen zur Verfügung gestellt und ein Titel wurde von Rudi Korbes geliefert, dem ich auch sehr danken möchte. Wenn Ihnen die Sendung gefällt, möchte ich Sie bitten, ein paar Worte ins Gästebuch von www.daswienerlied.at für Heinz Kanive zu schreiben
Ihr 
Erich Zib
Tel. 0664-4873052
redaktion@radiowienerlied.at               
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
Begrüßungsmarsch Wolfgang Aster, Kotruba D´Bradlgeiger
Drum Schrammeln tuat´s uns net verlassen  F. Wielander Gusti Hödl, D´Linagraben-Schrammeln
Wenn ich von der Liebe träum Karl Föderl, Alois Eckard  Bäuml, Kurt Girk, Bäuml- Koschelu
I hab kan Zins no zahlt  Frankowski, Steinberg- Frank Maly Nagl, Lanner Terzett Haselbrunner
Der erste Schnee Joh. Sioly, Hörigl   Stadlmayr- Kroupa
Die vier Engerln Oskar Schima, Karl Schneider  Kurt Girk Trio
In letzter Zeit vergeht die Zeit so schnell  Volkel, Koschelu  Girk- Lehner, Weana Spatzen
Kleine Lerche sing mir   Czapek,Waltner,  Duo Czapek 
Brüderlein fein  aus „Der Bauer als Millionär“ Drechsler, Raimund Renate Holm, Hans Moser
Verlängerung auf 60 Minuten    
Wenn der Herrgott net will   Ernst Arnold, Artur Kaps  Paula Wessely, Andre Heller
Cervena Sukynka V. Blaha Kurt Girk, Schrammelbaron (Franz Preßfreund)  
Bleib a Mensch Kurt Svab, H. Suchanek Hernalser Buam 
Am Liachtentalergrund   Georg Luksch Fritz Jelinek
Weißt du Muatterl, was mir träumt hat   Alois Kutschera, Erich Zib Zib- Pelz
Wann über d´Weanastadt die letzten Schwalben zieh´n   O. Schima, Eckhardt   Viktor Michalek & Heini Griuc
Die alte Uhr  Ludwig Gruber, Martin Schenk  Franz Zimmer 
Servus, du alter Leopoldiberg  F.H. Wolf, Marienschek  Liebhartstaler, Lanske Schrammeln
Pfüat Euch Gott Wolfgang Aster, Kotruba Alfred Lehrkinder


Detailinformation zur Sendung

07.10.2018:

Wiener Melange 219

Liebe Freunde des Wiener und wienerischen Liedes!
Wein ist ein Getränk aus alter längst vergangener Zeit das teilweise sogar medizinischen Zwecken gedient hat. Das kann man sogar in der Bibel nachlesen. Auch dass man sich vor übertriebenem Genuss hüten sollte.
Und das hat sich bis in die heutige Zeit so erhalten. Aber sogar schon in alten Liedern aus der Zeit der Minnesänger war der Wein ein Thema. Und diese Tradition hat sich bis auf den heutigen Tag erhalten.
Mit dem Genuss von Wein sind oft auch Liebschaften oder auch der Beginn einer tieferen Beziehung verbunden. Beides wird in vielen Wiener und wienerischen Liedern auch entsprechend zum Ausdruck gebracht. Die Liebe zu den Maderln oder zu an Gspusi und dazu einem Glaserl (oder zwei) sind genau das was einem Wiener in seinen Liedern das Herz öffnet
Genau das habe ich in versucht in den Lieder meiner diesmaligen Sendung zum Thema zu machen. Bewusst habe ich Lieder wie "Es wird ein Wein sein" oder "A Glaserl mit an Hengel" weggelassen, und dafür eher unbekannteren, älteren und neueren Titeln Platz gemacht.
Gegen das Ende der Sendung habe ich noch 4 Wunschlieder vom Schmid Hansl, Erich und Marion Zib, Willy Hagara und Michael Perfler aufgenommen, die beim letzten Abend im Augustinerkeller an mich herangetragen wurden.
Noch etwas zum Schluss: im Internet auf www.daswienerlied.at finden sich viele Hinweise zu Künstlern und Veranstaltungen zum Wiener Lied
Und nun wünscht gute Unterhaltung
Euer "Crazy Joe"
wiener-melange@gmx.at       
Titel Komponist / Autor / Bearbeiter Interpreten
A Maderl a Weinderl   Kurt Weizmann, Prager, Ch. Prager, Kurt Weizmann
Beim Wein derfst net fad sein Ferry Wunsch, Müller, Karl Hodina
A Liadl, a Gspusi, an Wein Lothar Steup, Franz Zimmer  Franz Zimmer
A Weinderl in Gumpolds Franz Zachhalmel Franz Zachhalmel 
Bei an Glaserl Wein  Bazant  Die 3 Grinzinger 
Das Wein- Vitamin  Peter Wehle Fritz Muliar
Das war a Weinderl Franz Horacek Trio Wien
Ein Vierterl Wein mit Liebe g´spritzt  Karl Föderl, Josef Petrak Mizzi Starecek, Rudi Hermann
Bei der Liab und beim Wein   Greta Keller, Ochester Wiener Volksoper
Mein Lebenslauf ist Lieb‘ und Lust  Josef Strauß Wiener Walzer- Orchester
Verlängerung auf 60 Minuten    
A g´mischter Satz  Fredi Gradinger, Rudi Koschelu   Gradinger- Koschelu
A Ladung Sieveringer Wein  Sepp Fellner, Eckhardt   Gerhard Heger, Bäuml- Koschelu
A guats Achterl Wein Gerhard Franz Mayer, Sabine Reithofer P.P. Hassler 
Ja, der Wein, den ich mein (aus Essig und Öl) Katscher, Geyer  Hans Moser 
Wann i kan Wein mehr mag Rudolf Kronegger Franz Niernsee
A tulli Weinderl   Ernst Arnold  Ernst Arnold
Das goldene Wiener Herz Zillner, Hochmuth/ Werner Hans Schmid
Wien, du Stadt zum Träumen Zib/Bohac  Erich & Marion Zib 
Drunt in der Lobau   Heinrich Strecker   Willy Hagara 
A laarer Sack der steht net Alfred Gradinger, Franz Pelz  Michael Perfler 


Radio Wienerlied bietet über die Plattform der freien Radios Österreich auf cba.fro.at jede Woche neu eine 30 +60 Minuten Wienerlied- Rundfunkreportage. Jeden Sonntag ab 0 Uhr MEZ kann man die aktuelle Sendung als MP3-Livestream (Flash) anhören, die abwechselnd von Erich Zib und Crazy Joe gestaltet wird.

Weltweit ist Radio Wienerlied in fast 30 Radiostationen mit fixem Sendeplatz vertreten.
Verantwortlicher Redakteur: Erich Zib

Mit dem Kauf im Shop von www.radiowienerlied.at unterstützen Sie den Weiterbestand der Radiosendung.
Auf dem RSS Feed 
https://cba.fro.at/series/wienerlieder können Sie auf Sendungen ab August 2014 zugreifen